netsh - Administratorwerkzeug zur Konfiguration oder Ansicht von diversen Netzwerkeinstellungen wie Wins, DHCP, DNS oder TCP/IP - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Administratorwerkzeug zur Konfiguration oder Ansicht von diversen Netzwerkeinstellungen wie Wins, DHCP, DNS oder TCP/IP.
netsh ist ein recht umfangreiches Werkzeug zur Ansicht oder Manipulation von Netzwerkeinstellungen.
Beispielsweise lässt sich hiermit die IP Adresse oder DNS Server Adresse über die Kommandozeile ändern.
Eine Auflistung aller Befehle bekommt man durch Eingabe des Befehls „netsh“ –> Return –>“?“
Die Navigation ist jetzt wiederum in verschiedene Teilbereiche untergliedert. Die Hilfe der einzelnen Bereiche kann wiederum durch Eingabe von „?“ angezeigt werden.
Eine umfangreiche Hilfe zu netsh findet sich auch in der Windowshilfe zu dem Befehl.

Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
advfirewall    - Wechselt zum "netsh advfirewall"-Kontext.
branchcache    - Wechselt zum "netsh branchcache"-Kontext.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcpclient     - Wechselt zum "netsh dhcpclient"-Kontext.
dnsclient      - Wechselt zum "netsh dnsclient"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
http           - Wechselt zum "netsh http"-Kontext.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
mbn            - Wechselt zum "netsh mbn"-Kontext.
namespace      - Wechselt zum "netsh namespace"-Kontext.
netio          - Wechselt zum "netsh netio"-Kontext.
p2p            - Wechselt zum "netsh p2p"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
trace          - Wechselt zum "netsh trace"-Kontext.
wcn            - Wechselt zum "netsh wcn"-Kontext.
wfp            - Wechselt zum "netsh wfp"-Kontext.
winhttp        - Wechselt zum "netsh winhttp"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.
wlan           - Wechselt zum "netsh wlan"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 advfirewall branchcache bridge dhcpclient dnsclient firewall http interface ipsec lan mbn namespace netio p2p ras rpc trace wcn wfp winhttp winsock wlan

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
advfirewall    - Wechselt zum "netsh advfirewall"-Kontext.
branchcache    - Wechselt zum "netsh branchcache"-Kontext.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcpclient     - Wechselt zum "netsh dhcpclient"-Kontext.
dnsclient      - Wechselt zum "netsh dnsclient"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
http           - Wechselt zum "netsh http"-Kontext.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
mbn            - Wechselt zum "netsh mbn"-Kontext.
namespace      - Wechselt zum "netsh namespace"-Kontext.
nap            - Wechselt zum "netsh nap"-Kontext.
netio          - Wechselt zum "netsh netio"-Kontext.
p2p            - Wechselt zum "netsh p2p"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
trace          - Wechselt zum "netsh trace"-Kontext.
wcn            - Wechselt zum "netsh wcn"-Kontext.
wfp            - Wechselt zum "netsh wfp"-Kontext.
winhttp        - Wechselt zum "netsh winhttp"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.
wlan           - Wechselt zum "netsh wlan"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 advfirewall branchcache bridge dhcpclient dnsclient firewall http interface ipsec lan mbn namespace nap netio p2p ras rpc trace wcn wfp winhttp winsock wlan

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
advfirewall    - Wechselt zum "netsh advfirewall"-Kontext.
branchcache    - Wechselt zum "netsh branchcache"-Kontext.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcpclient     - Wechselt zum "netsh dhcpclient"-Kontext.
dnsclient      - Wechselt zum "netsh dnsclient"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
http           - Wechselt zum "netsh http"-Kontext.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
mbn            - Wechselt zum "netsh mbn"-Kontext.
namespace      - Wechselt zum "netsh namespace"-Kontext.
nap            - Wechselt zum "netsh nap"-Kontext.
netio          - Wechselt zum "netsh netio"-Kontext.
p2p            - Wechselt zum "netsh p2p"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
trace          - Wechselt zum "netsh trace"-Kontext.
wcn            - Wechselt zum "netsh wcn"-Kontext.
wfp            - Wechselt zum "netsh wfp"-Kontext.
winhttp        - Wechselt zum "netsh winhttp"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.
wlan           - Wechselt zum "netsh wlan"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 advfirewall branchcache bridge dhcpclient dnsclient firewall http interface ipsec lan mbn namespace nap netio p2p ras rpc trace wcn wfp winhttp winsock wlan

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
advfirewall    - Wechselt zum "netsh advfirewall"-Kontext.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcpclient     - Wechselt zum "netsh dhcpclient"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
http           - Wechselt zum "netsh http"-Kontext.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
nap            - Wechselt zum "netsh nap"-Kontext.
netio          - Wechselt zum "netsh netio"-Kontext.
p2p            - Wechselt zum "netsh p2p"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
winhttp        - Wechselt zum "netsh winhttp"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.
wlan           - Wechselt zum "netsh wlan"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 advfirewall bridge dhcpclient firewall http interface ipsec lan nap netio p2p ras rpc winhttp winsock wlan

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
diag           - Wechselt zum "netsh diag"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
routing        - Wechselt zum "netsh routing"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 bridge diag firewall interface lan ras routing winsock

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
interface      - Wechselt zum "interface"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "ras"-Kontext.
routing        - Wechselt zum "routing"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 routing interface ras

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
advfirewall    - Wechselt zum "netsh advfirewall"-Kontext.
branchcache    - Wechselt zum "netsh branchcache"-Kontext.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcp           - Wechselt zum "netsh dhcp"-Kontext.
dhcpclient     - Wechselt zum "netsh dhcpclient"-Kontext.
dnsclient      - Wechselt zum "netsh dnsclient"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
http           - Wechselt zum "netsh http"-Kontext.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
ipsecdosprotection - Wechselt zum "netsh ipsecdosprotection"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
namespace      - Wechselt zum "netsh namespace"-Kontext.
netio          - Wechselt zum "netsh netio"-Kontext.
p2p            - Wechselt zum "netsh p2p"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
trace          - Wechselt zum "netsh trace"-Kontext.
wcn            - Wechselt zum "netsh wcn"-Kontext.
wfp            - Wechselt zum "netsh wfp"-Kontext.
winhttp        - Wechselt zum "netsh winhttp"-Kontext.
wins           - Wechselt zum "netsh wins"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.
wlan           - Wechselt zum "netsh wlan"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 advfirewall branchcache bridge dhcp dhcpclient dnsclient firewall http interface ipsec ipsecdosprotection lan namespace netio p2p ras rpc trace wcn wfp winhttp wins winsock wlan

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
advfirewall    - Wechselt zum "netsh advfirewall"-Kontext.
branchcache    - Wechselt zum "netsh branchcache"-Kontext.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcp           - Wechselt zum "netsh dhcp"-Kontext.
dhcpclient     - Wechselt zum "netsh dhcpclient"-Kontext.
dnsclient      - Wechselt zum "netsh dnsclient"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
http           - Wechselt zum "netsh http"-Kontext.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
ipsecdosprotection - Wechselt zum "netsh ipsecdosprotection"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
namespace      - Wechselt zum "netsh namespace"-Kontext.
nap            - Wechselt zum "netsh nap"-Kontext.
netio          - Wechselt zum "netsh netio"-Kontext.
nps            - Wechselt zum "netsh nps"-Kontext.
p2p            - Wechselt zum "netsh p2p"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
routing        - Wechselt zum "netsh routing"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
trace          - Wechselt zum "netsh trace"-Kontext.
wcn            - Wechselt zum "netsh wcn"-Kontext.
wfp            - Wechselt zum "netsh wfp"-Kontext.
winhttp        - Wechselt zum "netsh winhttp"-Kontext.
wins           - Wechselt zum "netsh wins"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.
wlan           - Wechselt zum "netsh wlan"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 advfirewall branchcache bridge dhcp dhcpclient dnsclient firewall http interface ipsec ipsecdosprotection lan namespace nap netio nps p2p ras routing rpc trace wcn wfp winhttp wins winsock wlan

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
advfirewall    - Wechselt zum "netsh advfirewall"-Kontext.
branchcache    - Wechselt zum "netsh branchcache"-Kontext.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcp           - Wechselt zum "netsh dhcp"-Kontext.
dhcpclient     - Wechselt zum "netsh dhcpclient"-Kontext.
dnsclient      - Wechselt zum "netsh dnsclient"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
http           - Wechselt zum "netsh http"-Kontext.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
ipsecdosprotection - Wechselt zum "netsh ipsecdosprotection"-Kontext.
lan            - Wechselt zum "netsh lan"-Kontext.
namespace      - Wechselt zum "netsh namespace"-Kontext.
nap            - Wechselt zum "netsh nap"-Kontext.
netio          - Wechselt zum "netsh netio"-Kontext.
nps            - Wechselt zum "netsh nps"-Kontext.
p2p            - Wechselt zum "netsh p2p"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
trace          - Wechselt zum "netsh trace"-Kontext.
wcn            - Wechselt zum "netsh wcn"-Kontext.
wfp            - Wechselt zum "netsh wfp"-Kontext.
winhttp        - Wechselt zum "netsh winhttp"-Kontext.
wins           - Wechselt zum "netsh wins"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.
wlan           - Wechselt zum "netsh wlan"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 advfirewall branchcache bridge dhcp dhcpclient dnsclient firewall http interface ipsec ipsecdosprotection lan namespace nap netio nps p2p ras rpc trace wcn wfp winhttp wins winsock wlan

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [-u [Domänenname\]Benutzername] [-p Kennwort | *]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
aaaa           - Wechselt zum "netsh aaaa"-Kontext.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
bridge         - Wechselt zum "netsh bridge"-Kontext.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcp           - Wechselt zum "netsh dhcp"-Kontext.
diag           - Wechselt zum "netsh diag"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
firewall       - Wechselt zum "netsh firewall"-Kontext.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
interface      - Wechselt zum "netsh interface"-Kontext.
ipsec          - Wechselt zum "netsh ipsec"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "netsh ras"-Kontext.
routing        - Wechselt zum "netsh routing"-Kontext.
rpc            - Wechselt zum "netsh rpc"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
wins           - Wechselt zum "netsh wins"-Kontext.
winsock        - Wechselt zum "netsh winsock"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 aaaa bridge dhcp diag firewall interface ipsec ras routing rpc wins winsock

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.
Syntax: netsh [-a Aliasdatei] [-c Kontext] [-r Remotecomputer]
              [Befehl | -f Skriptdatei]

Folgende Befehle sind verfügbar:

Befehle in diesem Kontext:
?              - Zeigt eine Liste der Befehle an.
aaaa           - Wechselt zum "aaaa"-Kontext.
add            - Fügt einen Konfigurationseintrag zur Liste hinzu.
delete         - L”scht einen Konfigurationseintrag aus der Liste der Einträge.
dhcp           - Wechselt zum "dhcp"-Kontext.
dump           - Zeigt ein Konfigurationsskript an.
exec           - Führt eine Skriptdatei aus.
help           - Zeigt eine Liste der Befehle an.
interface      - Wechselt zum "interface"-Kontext.
ras            - Wechselt zum "ras"-Kontext.
routing        - Wechselt zum "routing"-Kontext.
set            - Aktualisiert Konfigurationseinstellungen.
show           - Zeigt Informationen an.
wins           - Wechselt zum "wins"-Kontext.

Folgende Unterkontexte sind verfügbar:
 routing interface ras dhcp wins aaaa

Geben Sie den Befehl, gefolgt von einem Leerzeichen und ? ein, um Hilfe
bezüglich des entsprechenden Befehls zu erhalten.

Folgendes Beispiel demonstriert das ändern einer IP Adresse auf dem lokalen System mittels netsh. Die einzelnen Befehle untereinander
müssen durch Eingabe der Return Taste bestätigt werden. Zuerst wird in den Teilbereich zum ändern von IP Adressen navigiert, danach die IP Konfiguration vorgenommen und netsh beendet.

um die IP Adresse per DHCP zu beziehen zeigt folgendes Beispiel.

Wird der Befehl set ohne weitere Angaben eingegeben, werden alle verfügbaren Optionen für set angezeigt.

Ausführen einer Scriptdatei

Um den Befehl netsh mehr oder weniger zu automatisieren, können zuvor gespeicherte Befehlsfolgen aus einer Datei ausgeführt werden.
Erstellen Sie eine Datei namens „MyIP.txt“ auf Laufwerk c:\. Speichern Sie z.B. die untere Befehlsfolge in der „MyIP.txt“ um den Adapter mit dem Namen „LAN-Verbindung“ auf DHCP einzustellen.

Starten Sie den Befehl netsh jetzt aus der Kommandozeile mit folgenden Parametern.

oder

Der Befehl netsh führt die Befehlsfolge aus der Datei „c:\MyIP.txt“ aus und endet dann.

Weitere Beispiele:

Mit netsh per Script die IP Adresse ändern

 

Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 R2 Server, Windows 2000 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.