doskey - Zugriff auf bereits eingegebene Befehle oder Erstellung von Makros - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Dieser Befehl ist nützlich um Zugriff auf bereits eingegebene Befehle zu erhalten, oder zur Erstellung von benutzerdefinierten Makros die eine schnelle Bearbeitung ermöglichen.

Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT | /OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Batchdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT | /OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Batchdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Batchdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows XP-Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Editiert Befehlseingaben, ruft Windows 2000-Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.\nF8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Editiert Befehlseingaben, ruft Windows NT-Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von Doskey
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein
  /MACROS             Zeigt alle Doskey-Makros an
  /MACROS:ALL         Zeigt alle Doskey-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit Doskey-Makros an
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle Doskey-Makros für die ausführbare Datei an
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab; ESC l”scht die Befehlszeile;
F7 zeigt gespeicherte Befehle an; ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle;
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle;
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus; ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in Doskey-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile nach dem Makronamen folgt
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Befehle erneut auf und erstellt Makros.

DOSKEY [/Option ...] [Makroname=[Text]]

  /BUFSIZE:GrӇe Definiert die GrӇe des Befehlsspeichers (Standard:512).
  /ECHO:on|off   Aktiviert/deaktiviert das Echo von Makroerweiterungen
                 (Standard:on).
  /FILE:Datei    Datei mit einer Makroliste.
  /HISTORY       Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT        Neu eingegebener Text wird in den vorhandenen eingefügt.
  /KEYSIZE:GrӇe Definiert die GrӇe des Tastaturspeichers (Standard:15).
  /LINE:GrӇe    Definiert die max. GrӇe des Zeilenspeichers (Standard:128).
  /MACROS        Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /OVERSTRIKE    Neu eingegebener Text überschreibt vorhandenen (Standard).
  /REINSTALL     Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  Makroname      Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text           Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

  NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab.
                   ESC l”scht den aktuellen Befehl.
                    F7 zeigt die gespeicherten Befehle an.
                ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
           [Zeichen]F8 sucht nach einem Befehl, der mit [Zeichen] beginnt.

---Fortsetzung---
                    F9 wählt einen Befehl anhand seiner Nummer aus.
               ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in Makrodefinitionen mit DOSKEY:
  $T     Befehlstrennzeichen: Erm”glicht mehrere Befehle in einem Makro.
  $1-$9  Ersetzbare Parameter: Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
  $*     Symbol für Elemente, die in der Befehlszeile dem Makronamen folgen.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Befehle erneut auf und erstellt Makros.

DOSKEY [/Option ...] [Makroname=[Text]]

  /BUFSIZE:GrӇe Definiert die GrӇe des Befehlsspeichers (Standard:512).
  /ECHO:on|off   Aktiviert/deaktiviert das Echo von Makroerweiterungen
                 (Standard:on).
  /FILE:Datei    Datei mit einer Makroliste.
  /HISTORY       Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT        Neu eingegebener Text wird in den vorhandenen eingefügt.
  /KEYSIZE:GrӇe Definiert die GrӇe des Tastaturspeichers (Standard:15).
  /LINE:GrӇe    Definiert die max. GrӇe des Zeilenspeichers (Standard:128).
  /MACROS        Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /OVERSTRIKE    Neu eingegebener Text überschreibt vorhandenen (Standard).
  /REINSTALL     Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  Makroname      Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text           Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

  NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab.
                   ESC l”scht den aktuellen Befehl.
                    F7 zeigt die gespeicherten Befehle an.
                ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
           [Zeichen]F8 sucht nach einem Befehl, der mit [Zeichen] beginnt.

---Fortsetzung---
                    F9 wählt einen Befehl anhand seiner Nummer aus.
               ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in Makrodefinitionen mit DOSKEY:
  $T     Befehlstrennzeichen: Erm”glicht mehrere Befehle in einem Makro.
  $1-$9  Ersetzbare Parameter: Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
  $*     Symbol für Elemente, die in der Befehlszeile dem Makronamen folgen.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Befehle erneut auf und erstellt Makros.

DOSKEY [/Option ...] [Makroname=[Text]]

  /BUFSIZE:GrӇe Definiert die GrӇe des Befehlsspeichers (Standard:512).
  /ECHO:on|off   Aktiviert/deaktiviert das Echo von Makroerweiterungen
                 (Standard:on).
  /FILE:Datei    Datei mit einer Makroliste.
  /HISTORY       Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT        Neu eingegebener Text wird in den vorhandenen eingefügt.
  /KEYSIZE:GrӇe Definiert die GrӇe des Tastaturspeichers (Standard:15).
  /LINE:GrӇe    Definiert die max. GrӇe des Zeilenspeichers (Standard:128).
  /MACROS        Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /OVERSTRIKE    Neu eingegebener Text überschreibt vorhandenen (Standard).
  /REINSTALL     Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  Makroname      Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text           Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

  NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab.
                   ESC l”scht den aktuellen Befehl.
                    F7 zeigt die gespeicherten Befehle an.
                ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
           [Zeichen]F8 sucht nach einem Befehl, der mit [Zeichen] beginnt.

---Fortsetzung---
                    F9 wählt einen Befehl anhand seiner Nummer aus.
               ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in Makrodefinitionen mit DOSKEY:
  $T     Befehlstrennzeichen: Erm”glicht mehrere Befehle in einem Makro.
  $1-$9  Ersetzbare Parameter: Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
  $*     Symbol für Elemente, die in der Befehlszeile dem Makronamen folgen.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT | /OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Batchdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT | /OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Batchdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Batchdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Editiert Befehlseingaben, ruft Windows 2000-Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein.
  /MACROS             Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:ALL         Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit DOSKEY-Makros an.
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an.
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro.
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC l”scht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle.\nF8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.
Editiert Befehlseingaben, ruft Windows NT-Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=GrӇe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

  /REINSTALL          Installiert eine neue Kopie von Doskey
  /LISTSIZE=GrӇe     Stellt die GrӇe des Befehlsspeichers ein
  /MACROS             Zeigt alle Doskey-Makros an
  /MACROS:ALL         Zeigt alle Doskey-Makros für alle ausführbaren Dateien
                      mit Doskey-Makros an
  /MACROS:AusfDatei   Zeigt alle Doskey-Makros für die ausführbare Datei an
  /HISTORY            Zeigt alle gespeicherten Befehle an
  /INSERT             Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt
  /OVERSTRIKE         Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden
  /EXENAME=AusfDatei  Gibt die ausführbare Datei an
  /MACROFILE=Datname  Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an
  Makroname           Name für ein zu erstellendes Makro
  Text                Befehle, die durch das Makro auszuführen sind

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab; ESC l”scht die Befehlszeile;
F7 zeigt gespeicherte Befehle an; ALT+F7 l”scht die gespeicherten Befehle;
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle;
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus; ALT+F10 l”scht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in Doskey-Makrodefinitionen:
$T     Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro
$1-$9  Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien
$*     Symbol für alles, was auf der Befehlszeile nach dem Makronamen folgt

 

Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows NT4, Windows ME, Windows 98, Windows 95, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 R2 Server, Windows 2000 Server, Windows NT4 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.