logevent - Schreiben von Ereignissen in das Anwendungsprotokoll - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Schreiben von Ereignissen in das Anwendungsprotokoll.

logevent [-m \\\ComputerName] [-s Severity] [-c CategoryNumber] [-r Source] [-e EventID] [-t TimeOut] „Event Text“

Bemerkung:
Der Befehl ist unter aktuellen Windows Versionen nicht mehr verfügbar und war ein Bestandteil des Windows Resource kit. Als Alternative kann der Befehl Eventcreate verwendet werden

-s Severity
Severity gibt die Art der Information an.
(S)uccess
(I)nformation
(W)arning
(E)rror
(F)ailure
Standart ist „Information“.

-m \\ComputerName
Name des Computers auf dem die Information geschrieben werden soll.

-c CategoryNumber
Kategorie Nummer. Der Standard ist 0.

-r Source
Angabe einer Quelle des Ereignisses. Standard ist „User Event“.

-e EventID
EventID ist ein Ganzzahlwert für das angegebene Ereignis (0-65535). Standard ist 1.

-t TimeOut
TimeOut eine Nummer in Sekunden bevor das Schreiben abgebrochen wird. Standard ist 60000.

„Event Text“
Text der in das Ereignis geschrieben wird.

Verfügbar unter

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.