chkntfs - Anzeigen oder festlegen ob eine automatische Systemprüfung beim Starten ausgeführt werden soll - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Anzeigen oder festlegen ob eine automatische Systemprüfung beim Starten ausgeführt werden soll.
Dabei werden aber nicht nur NTFS sondern auch FAT oder FAT32 Laufwerke überprüft.

Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob das angegebene Laufwerk
fehlerhaft oder beim nächsten Neustart für die šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Datenträger [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Datenträger [...]
CHKNTFS /C Datenträger [...]

  Datenträger    Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Datenträgernamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob das angegebene Laufwerk
fehlerhaft oder beim nächsten Neustart für die šberprüfung vorgesehen ist.
CHKNTFS Laufwerk: [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /X Laufwerk: [...]
CHKNTFS /C Laufwerk: [...]

  Laufwerk:   Gibt einen Laufwerkbuchstaben an.
  /D          Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her,
              d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
              fehlerhaften wird chkdsk ausgeführt. Dadurch wird die
              Option /X rückgängig gemacht.
  /X          Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
              Start aus. Diese Information wird beim erneuten Aufruf des
              Befehls zurückgesetzt.
  /C          Legt fest, daá beim nächsten Neustart chkdsk ausgeführt wird.

Wird CHKNTFS ohne Optionen aufgerufen, wird der Status des
"Fehlerhaft"-Bits für jedes Laufwerk angezeigt.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Volume [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Volume [...]
CHKNTFS /C Volume [...]

  Volume         Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Volumenamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob für das angegebene Laufwerk
das Dirty-Bit gesetzt ist, oder ob es beim nächsten Neustart für die
šberprüfung vorgesehen ist.
Zeigt die šberprüfung des Laufwerks beim Start an bzw. verändert sie.

CHKNTFS Datenträger [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /T[:Zeit]
CHKNTFS /X Datenträger [...]
CHKNTFS /C Datenträger [...]

  Datenträger    Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppelpunkt),
                 den Bereitstellungspunkt oder den Datenträgernamen an.
  /D             Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her, 
                 d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
                 fehlerhaften wird CHKDSK ausgeführt.
  /T:Zeit        Weist dem Initiierungscountdown von AUTOCHK die angegebene
                 Zeit in Sekunden als Wert zu. Fehlt die Zeitangabe,
                 wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
  /X             Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
                 Start aus. Diese Informationen werden beim erneuten Aufruf
                 des Befehls zurückgesetzt.
  /C             Plant die šberprüfung des Laufwerks beim nächsten Neustart;
                 CHKDSK wird ausgeführt, wenn das Laufwerk fehlerhaft ist.

Beim Aufruf ohne Optionen zeigt CHKNTFS an, ob das angegebene Laufwerk
fehlerhaft oder beim nächsten Neustart für die šberprüfung vorgesehen ist.
CHKNTFS Laufwerk: [...]
CHKNTFS /D
CHKNTFS /X Laufwerk: [...]
CHKNTFS /C Laufwerk: [...]

  Laufwerk:   Gibt einen Laufwerkbuchstaben an.
  /D          Stellt die Standardkonfiguration des Computers wieder her,
              d.h. alle Laufwerke werden beim Start überprüft und auf den
              fehlerhaften wird chkdsk ausgeführt. Dadurch wird die
              Option /X rückgängig gemacht.
  /X          Schlieát ein Laufwerk von der Standardüberprüfung beim
              Start aus. Diese Information wird beim erneuten Aufruf des
              Befehls zurückgesetzt.
  /C          Legt fest, daá beim nächsten Neustart chkdsk ausgeführt wird.

Wird CHKNTFS ohne Optionen aufgerufen, wird der Status des
"Fehlerhaft"-Bits für jedes Laufwerk angezeigt.

Beispiele:

Anzeigen des Initialisierungscountdowns

Datenträger d: und e: von der Überprüfung ausschließen

Datenträger e: beim nächsten Start überprüfen

Initialisierungscountdown auf 30 Sekunden setzen.

 

Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows NT4, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 R2 Server, Windows 2000 Server, Windows NT4 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.