copy - Kopieren von Dateien oder Ordnern an eine andere Position - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Kopieren von Dateien oder Ordnern an eine andere Position.

Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.
  /L           Wenn die Quelle eine symbolische Verknüpfung ist, wird die
               Verknüpfung anstelle der eigentlichen Datei, auf die die
               Verknüpfung zeigt, zum Ziel kopiert.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.
  /L           Wenn die Quelle eine symbolische Verknüpfung ist, wird die
               Verknüpfung anstelle der eigentlichen Datei, auf die die
               Verknüpfung zeigt, zum Ziel kopiert.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.
  /L           Wenn die Quelle eine symbolische Verknüpfung ist, wird die
               Verknüpfung anstelle der eigentlichen Datei, auf die die
               Verknüpfung zeigt, zum Ziel kopiert.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.
  /L           Wenn die Quelle eine symbolische Verknüpfung ist, wird die
               Verknüpfung anstelle der eigentlichen Datei, auf die die
               Verknüpfung zeigt, zum Ziel kopiert.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + ...).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + ...).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/A | /B] Quelle [/A | /B] [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]] [Ziel
  [/A | /B]] [/V] [/N]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  Ziel         Bezeichnet Verzeichnis und/oder Dateiname der neuen Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die neuen Dateien richtig aufgezeichnet wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls verhanden), beim Kopieren einer
               Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.

Um Dateien aneinanderzuhängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an, aber
mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder in der Form: Datei1 + Datei2 + ...).
Kopiert Dateien an eine andere Position.

COPY [/A | /B] Quelle [/A | /B] [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]] [Ziel
  [/A | /B]] [/V] [/Y | /-Y]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierenden Dateien.
  /A           Bezeichnet eine ASCII-Textdatei.
  /B           Bezeichnet eine Binärdatei.
  Ziel         Bezeichnet Verzeichnis bzw. Dateiname der neuen Datei(en).
  /V           Prüft, ob die neuen Dateien fehlerfrei geschrieben wurden.
  /Y           Deaktiviert die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               von vorhandenen Zieldateien.
  /-Y          Fordert zur Bestätigung beim šberschreiben von
               vorhandenen Zieldateien auf.

Die Option /Y kann in der Umgebungsvariablen COPYCMD definiert werden.
Die Einstellung kann in der Befehlszeile mit /-Y deaktiviert werden.

Zum Zusammen führen von Dateien geben Sie eine Datei als Ziel und
mehrere Dateien als Quelle an (unter Verwendung von Platzhaltern
oder im Format Datei1+Datei2+Datei).
Kopiert Dateien an eine andere Position.

COPY [/A | /B] Quelle [/A | /B] [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]] [Ziel
  [/A | /B]] [/V] [/Y | /-Y]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierenden Dateien.
  /A           Bezeichnet eine ASCII-Textdatei.
  /B           Bezeichnet eine Binärdatei.
  Ziel         Bezeichnet Verzeichnis bzw. Dateiname der neuen Datei(en).
  /V           Prüft, ob die neuen Dateien fehlerfrei geschrieben wurden.
  /Y           Deaktiviert die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               von vorhandenen Zieldateien.
  /-Y          Fordert zur Bestätigung beim šberschreiben von
               vorhandenen Zieldateien auf.

Die Option /Y kann in der Umgebungsvariablen COPYCMD definiert werden.
Die Einstellung kann in der Befehlszeile mit /-Y deaktiviert werden.

Zum Zusammen führen von Dateien geben Sie eine Datei als Ziel und
mehrere Dateien als Quelle an (unter Verwendung von Platzhaltern
oder im Format Datei1+Datei2+Datei).
Kopiert Dateien an eine andere Position.

COPY [/A | /B] Quelle [/A | /B] [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]] [Ziel
  [/A | /B]] [/V] [/Y | /-Y]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierenden Dateien.
  /A           Bezeichnet eine ASCII-Textdatei.
  /B           Bezeichnet eine Binärdatei.
  Ziel         Bezeichnet Verzeichnis bzw. Dateiname der neuen Datei(en).
  /V           Prüft, ob die neuen Dateien fehlerfrei geschrieben wurden.
  /Y           Deaktiviert die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               von vorhandenen Zieldateien.
  /-Y          Fordert zur Bestätigung beim šberschreiben von
               vorhandenen Zieldateien auf.

Die Option /Y kann in der Umgebungsvariablen COPYCMD definiert werden.
Die Einstellung kann in der Befehlszeile mit /-Y deaktiviert werden.

Zum Zusammenführen von Dateien geben Sie eine Datei als Ziel und
mehrere Dateien als Quelle an (unter Verwendung von Platzhaltern
oder im Format Datei1+Datei2+Datei).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.
  /L           Wenn die Quelle eine symbolische Verknüpfung ist, wird die
               Verknüpfung anstelle der eigentlichen Datei, auf die die
               Verknüpfung zeigt, zum Ziel kopiert.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.
  /L           Wenn die Quelle eine symbolische Verknüpfung ist, wird die
               Verknüpfung anstelle der eigentlichen Datei, auf die die
               Verknüpfung zeigt, zum Ziel kopiert.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.
  /L           Wenn die Quelle eine symbolische Verknüpfung ist, wird die
               Verknüpfung anstelle der eigentlichen Datei, auf die die
               Verknüpfung zeigt, zum Ziel kopiert.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  /D           Zieldatei kann entschlüsselt erstellt werden.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + Datei3).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/A | /B] Quelle [/A | /B] 
     [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]]
     [Ziel [/A | /B]]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  Ziel         Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen
               Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls vorhanden), beim Kopieren
               einer Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Y           Unterdrückt die Bestätigungsaufforderung beim šberschreiben
               vorhandener Zieldateien.
  /-Y          Fordert beim šberschreiben vorhandener Zieldateien zum
               Bestätigen auf.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.

Die Option /Y ist m”glicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD 
voreingestellt. Dies wird durch /-Y auf der Befehlszeile überschrieben.  
Standardmäáig wird beim šberschreiben zum Bestätigen aufgefordert, auáer
wenn der COPY-Befehl innerhalb einer Batchdatei ausgeführt wird.

Um Dateien aneinander zu hängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an,
aber mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder
in der Form: Datei1 + Datei2 + ...).
Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.

COPY [/A | /B] Quelle [/A | /B] [+ Quelle [/A | /B] [+ ...]] [Ziel
  [/A | /B]] [/V] [/N]

  Quelle       Bezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).
  /A           Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.
  /B           Weist auf eine Binärdatei hin.
  Ziel         Bezeichnet Verzeichnis und/oder Dateiname der neuen Datei(en).
  /V           šberprüft, ob die neuen Dateien richtig aufgezeichnet wurden.
  /N           Verwendet den Kurznamen (falls verhanden), beim Kopieren einer
               Datei mit einem Nicht-8Punkt3-Namen.
  /Z           Kopiert Netzwerkdateien in einem Modus, der einen Neustart
               erm”glicht.

Um Dateien aneinanderzuhängen, geben Sie eine einzelne Datei als Ziel an, aber
mehrere Dateien als Quelle (unter Verwendung von Platzhaltern oder in der Form: Datei1 + Datei2 + ...).
Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows NT4, Windows ME, Windows 98, Windows 95, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 R2 Server, Windows 2000 Server, Windows NT4 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.