popd - Wechseld das Arbeitsverzeichnis in das durch pushd gespeicherte Arbeitsverzeichnis - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Wechseld das Arbeitsverzeichnis in das durch pushd gespeicherte Arbeitsverzeichnis.
Siehe auch pushd

Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD

Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD

Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD


Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD

Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.
Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

POPD

Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, l”scht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.

z.B.
Das aktuelle Arbeitsverzeichnis ist c:\NeuerOrdner\NeuerOrdner2. Durch den Befehl
wechselt das aktuelle Arbeitsverzeichnis automatisch nach c:\windows

Durch den folgenden Befehl wechselt das Arbeitsverzeichnis wieder nach c:\NeuerOrdner\NeuerOrdner2

 

Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows NT4, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 R2 Server, Windows 2000 Server, Windows NT4 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.