nbtstat - Anzeigen von NetBIOS über TCP/IP-Protokollstatistiken (NetBT), NetBIOS Namentabellen für den lokalen oder Remotecomputer - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Anzeigen von NetBIOS über TCP/IP-Protokollstatistiken (NetBT), NetBIOS Namentabellen für den lokalen oder Remotecomputer.

Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS over TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remote-Name] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [-S] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen Remote-
              Computers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adresse angegebenen
              Remote-Computers an.
  -c          Zeigt Inhalt des globalen Remote-Namen-Cache mit IP-Adressen an.
  -C          Zeigt Inhalt des Remotenamen-Cache mit IP-Adressen pro Gerät an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Rundsendungen und WINS ausgewertete Namen an.
  -R          Lädt Remote-Cache-Namentabelle neu
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit den Host-Namen an, die aus den
              Ziel-IP-Adressen und der Datei HOSTS bestimmt wurden.
  -RR         Sendet Namensfreigabe Pakete an WINs und startet
              die Aktualisierung.

  Remote-Name Name des Remote-Hosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie Strg+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Displays protocol statistics and current TCP/IP connections using NBT
(NetBIOS over TCP/IP).

NBTSTAT [ [-a RemoteName] [-A IP address] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [-S] [interval] ]

  -a   (adapter status) Lists the remote machine's name table given its name
  -A   (Adapter status) Lists the remote machine's name table given its
                        IP address.
  -c   (cache)          Lists NBT's cache of remote [machine] names and their IP
 addresses
  -n   (names)          Lists local NetBIOS names.
  -r   (resolved)       Lists names resolved by broadcast and via WINS
  -R   (Reload)         Purges and reloads the remote cache name table
  -S   (Sessions)       Lists sessions table with the destination IP addresses
  -s   (sessions)       Lists sessions table converting destination IP
                        addresses to computer NETBIOS names.
  -RR  (ReleaseRefresh) Sends Name Release packets to WINS and then, starts Refr
esh

  RemoteName   Remote host machine name.
  IP address   Dotted decimal representation of the IP address.
  interval     Redisplays selected statistics, pausing interval seconds
               between each display. Press Ctrl+C to stop redisplaying
               statistics.
> arp -s 157.55.85.212   00-aa-00-62-c6-09  .... Fügt einen statischen Eintr
 hinzu.
  > arp -a                                    .... Zeigt die Arp-Tabelle an.

C:\WINDOWS\Desktop\BatchCommandTester\W98Modifikation>nbtstat /?

Displays protocol statistics and current TCP/IP connections using NBT(NetBIOS
er TCP/IP).
NBTSTAT [-a RemoteName] [-A IP address] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-s] [S] [interval] ]
  -a   (adapter status) Lists the remote machine's name table given its name
  -A   (Adapter status) Lists the remote machine's name table given its
                        IP address.
  -c   (cache)          Lists the remote name cache including the IP addresses
  -n   (names)          Lists local NetBIOS names.
  -r   (resolved)       Lists names resolved by broadcast and via WINS
  -R   (Reload)         Purges and reloads the remote cache name table
  -S   (Sessions)       Lists sessions table with the destination IP addresses
  -s   (sessions)       Lists sessions table converting destination IP
                        addresses to host names via the hosts file.

  RemoteName   Remote host machine name.
  IP address   Dotted decimal representation of the IP address.
  interval     Redisplays selected statistics, pausing interval seconds
               between each display. Press Ctrl+C to stop redisplaying
               statistics.
Displays protocol statistics and current TCP/IP connections using NBT(NetBIOS over TCP/IP).
NBTSTAT [-a RemoteName] [-A IP address] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-s] [S] [interval] ]
  -a   (adapter status) Lists the remote machine's name table given its name
  -A   (Adapter status) Lists the remote machine's name table given its
                        IP address.
  -c   (cache)          Lists the remote name cache including the IP addresses
  -n   (names)          Lists local NetBIOS names.
  -r   (resolved)       Lists names resolved by broadcast and via WINS
  -R   (Reload)         Purges and reloads the remote cache name table
  -S   (Sessions)       Lists sessions table with the destination IP addresses
  -s   (sessions)       Lists sessions table converting destination IP
                        addresses to host names via the hosts file.

  RemoteName   Remote host machine name.
  IP address   Dotted decimal representation of the IP address.
  interval     Redisplays selected statistics, pausing interval seconds
               between each display. Press Ctrl+C to stop redisplaying
               statistics.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS über TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remotename] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adressen angegebenen
              Remotecomputers an.
  -c          Zeigt Inhalt des Remotenamencache mit IP-Adressen an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Broadcast und WINS aufgel”ste Namen an.
  -R          Lädt Remotecache-Namentabelle neu.
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit Computer NetBIOS-Namen an, die aus
              den Ziel-IP-Adressen bestimmt wurden.
  -RR         (ReleaseRefresh) Sendet Namensfreigabe-Pakete an WINS und
              startet die Aktualisierung.
  
  Remotename  Name des Remotehosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Zeigt Protokollstatistik und aktuelle TCP/IP-Verbindungen an, die
NBT (NetBIOS over TCP/IP) verwenden.

NBTSTAT [-a Remote-Name] [-A IP-Adresse] [-c] [-n]
        [-r] [-R] [-RR] [-s] [-S] [Intervall] ]

  -a          Zeigt die Namentabelle des mit Namen angegebenen Remote-
              Computers an.
  -A          Zeigt die Namentabelle des mit IP-Adresse angegebenen
              Remote-Computers an.
  -c          Zeigt Inhalt des globalen Remote-Namen-Cache mit IP-Adressen an.
  -C          Zeigt Inhalt des Remotenamen-Cache mit IP-Adressen pro Gerät an.
  -n          Zeigt lokale NetBIOS-Namen an.
  -r          Zeigt mit Rundsendungen und WINS ausgewertete Namen an.
  -R          Lädt Remote-Cache-Namentabelle neu
  -S          Zeigt Sitzungstabelle mit den Ziel-IP-Adressen an.
  -s          Zeigt Sitzungstabelle mit den Host-Namen an, die aus den
              Ziel-IP-Adressen und der Datei HOSTS bestimmt wurden.
  -RR         Sendet Namensfreigabe Pakete an WINs und startet
              die Aktualisierung.

  Remote-Name Name des Remote-Hosts
  IP-Adresse  Punktierte Dezimalschreibweise einer IP-Adresse
  Intervall   Zeigt die ausgewählte Statistik nach der angegebenen
              Anzahl Sekunden erneut an. Drücken Sie Strg+C zum Beenden
              der Intervallanzeige.
Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows NT4, Windows ME, Windows 98, Windows 95, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 R2 Server, Windows 2000 Server, Windows NT4 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.