route - Anzeigen oder ändern der TCP/IP Routingtabelle - CMD Befehle Übersicht

Beschreibung
Anzeigen oder ändern der TCP/IP Routingtabelle.

ändert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [-4|-6] Befehl [Ziel]
                  [MASK Netzmaske] [Gateway] [METRIC Metrik] [IF Schnittstelle]

  -f           L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen. Wird dieser
               Parameter zusammen mit einem der Befehle verwendet, werden
               die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.

  -p           Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird eine
               Route unabhängig von Neustarts des Systems beibehalten.
               Standardmäáig werden Routen nach dem Neustart des Systems
               nicht beibehalten. Dieser Parameter wird für alle anderen
               Befehle ignoriert, da diese immer die entsprechenden beständigen
               Routen betreffen.

  -4	       Die Verwendung von IPv4 wird erzwungen.

  -6           Die Verwendung von IPv6 wird erzwungen.

  Befehl       Eine der folgenden Optionen:
                 PRINT     Druckt eine Route.
                 ADD       Fügt eine Route hinzu.
                 DELETE    L”scht eine Route.
                 CHANGE    ändert eine vorhandene Route.	
  Ziel         Gibt den Host an.
  MASK         Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske    Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag an.
               Ohne Angabe wird die Standardeinstellung 255.255.255.255
               verwendet.
  Gateway      Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Die Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC       Gibt die Metrik (Kosten) für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der
Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway
finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und Gateway
verwendet werden (Platzhalter werden durch "*" angegeben). Die Angabe des
Gatewayparameters ist optional.

Falls das Ziel den Wert "*" oder "?" enthält, wird es als Shellmuster
behandelt, und es werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der
Platzhalter "*" steht für eine beliebige Zeichenfolge, "?" für ein beliebiges
Zeichen. Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Musterübereinstimmung ist nur beim Befehl PRINT zulässig.
Diagnoseanmerkung:
    Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung: (DEST &
    MASK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
              Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
              Maskenparameter (Mask) ist ungültig.
              (Destination & Mask) != Destination.

Beispiele:

    > route PRINT
    > route PRINT -4
    > route PRINT -6
    > route PRINT 157*          .... Druckt nur diejenigen, die mit 157*
                                     übereinstimmen.
	
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste Schnittstelle
      für das angegebene Gateway zu finden.
    > route ADD 3ffe::/32 3ffe::1

    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwerts
      verwendet.

    > route DELETE 157.0.0.0
    > route DELETE 3ffe::/32
ändert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [-4|-6] Befehl [Ziel]
                  [MASK Netzmaske] [Gateway] [METRIC Metrik] [IF Schnittstelle]

  -f           L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen. Wird dieser
               Parameter zusammen mit einem der Befehle verwendet, werden
               die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.

  -p           Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird eine
               Route unabhängig von Neustarts des Systems beibehalten.
               Standardmäáig werden Routen nach dem Neustart des Systems
               nicht beibehalten. Dieser Parameter wird für alle anderen
               Befehle ignoriert, da diese immer die entsprechenden beständigen
               Routen betreffen.

  -4	       Die Verwendung von IPv4 wird erzwungen.

  -6           Die Verwendung von IPv6 wird erzwungen.

  Befehl       Eine der folgenden Optionen:
                 PRINT     Druckt eine Route.
                 ADD       Fügt eine Route hinzu.
                 DELETE    L”scht eine Route.
                 CHANGE    ändert eine vorhandene Route.	
  Ziel         Gibt den Host an.
  MASK         Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske    Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag an.
               Ohne Angabe wird die Standardeinstellung 255.255.255.255
               verwendet.
  Gateway      Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Die Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC       Gibt die Metrik (Kosten) für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der
Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway
finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und Gateway
verwendet werden (Platzhalter werden durch "*" angegeben). Die Angabe des
Gatewayparameters ist optional.

Falls das Ziel den Wert "*" oder "?" enthält, wird es als Shellmuster
behandelt, und es werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der
Platzhalter "*" steht für eine beliebige Zeichenfolge, "?" für ein beliebiges
Zeichen. Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Musterübereinstimmung ist nur beim Befehl PRINT zulässig.
Diagnoseanmerkung:
    Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung: (DEST &
    MASK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
              Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
              Maskenparameter (Mask) ist ungültig.
              (Destination & Mask) != Destination.

Beispiele:

    > route PRINT
    > route PRINT -4
    > route PRINT -6
    > route PRINT 157*          .... Druckt nur diejenigen, die mit 157*
                                     übereinstimmen.
	
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste Schnittstelle
      für das angegebene Gateway zu finden.
    > route ADD 3ffe::/32 3ffe::1

    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwerts
      verwendet.

    > route DELETE 157.0.0.0
    > route DELETE 3ffe::/32
ändert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [-4|-6] command [destination]
                  [MASK netmask]  [gateway] [METRIC metric]  [IF interface]

  -f           L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.  Wird dieser
               Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden die Tabellen
               vor der Befehlsausführung gel”scht.

  -p           Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird eine
               Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
               Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
               System neu gestartet wird. Dies wird für alle anderen Befehle
               ignoriert, die beständige Routen beeinflussen. Diese Funktion
               wird von Windows 95 nicht unterstützt.

  -4	         Die Verwendung von IPv4 wird erzwungen.

  -6           Die Verwendung von IPv6 wird erzwungen.

  Befehl       Auswahlm”glichkeiten:
                 PRINT     Druckt eine Route.
                 ADD       Fügt eine Route hinzu.
                 DELETE    L”scht eine Route.
                 CHANGE    ändert eine bestehende Route.	
  destination  Gibt den Host an.
  MASK         Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  netmask      Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag an.
               Ohne Angabe wird die Standardeinstellung 255.255.255.255
               verwendet.
  gateway      Gibt ein Gateway an.
  interface    Die Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC       Gibt den Metrik/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der
Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway
finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und Gateway
verwendet werden (Platzhalter werden durch "*" angegeben) oder Sie k”nnen auf
die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls "Dest" "*" oder "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet, und es
werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird mit
jeder Zeichenfolge überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Musterübereinstimmung ist nur beim Befehl PRINT zulässig.
Diagnoseanmerkung:
    Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung: (DEST &
    MASK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
              Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
              Maskenparameter (Mask) ist ungültig.
              (Destination & Mask) != Destination.

Beispiele:

    > route PRINT
    > route PRINT -4
    > route PRINT -6
    > route PRINT 157*          .... Druckt nur diejenigen, die mit 157*
                                     übereinstimmen.
	
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste Schnittstelle
      für das angegebene Gateway zu finden.
    > route ADD 3ffe::/32 3ffe::1

    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwerts
      verwendet.

    > route DELETE 157.0.0.0
    > route DELETE 3ffe::/32
ändert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [-4|-6] command [destination]
                  [MASK netmask]  [gateway] [METRIC metric]  [IF interface]

  -f           L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.  Wird dieser
               Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden die Tabellen
               vor der Befehlsausführung gel”scht.

  -p           Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird eine
               Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
               Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
               System neu gestartet wird. Dies wird für alle anderen Befehle
               ignoriert, die beständige Routen beeinflussen. Diese Funktion
               wird von Windows 95 nicht unterstützt.

  -4	         Die Verwendung von IPv4 wird erzwungen.

  -6           Die Verwendung von IPv6 wird erzwungen.

  Befehl       Auswahlm”glichkeiten:
                 PRINT     Druckt eine Route.
                 ADD       Fügt eine Route hinzu.
                 DELETE    L”scht eine Route.
                 CHANGE    ändert eine bestehende Route.	
  destination  Gibt den Host an.
  MASK         Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  netmask      Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag an.
               Ohne Angabe wird die Standardeinstellung 255.255.255.255
               verwendet.
  gateway      Gibt ein Gateway an.
  interface    Die Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC       Gibt den Metrik/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der
Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway
finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und Gateway
verwendet werden (Platzhalter werden durch "*" angegeben) oder Sie k”nnen auf
die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls "Dest" "*" oder "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet, und es
werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird mit
jeder Zeichenfolge überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Musterübereinstimmung ist nur beim Befehl PRINT zulässig.
Diagnoseanmerkung:
    Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung: (DEST &
    MASK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
              Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
              Maskenparameter (Mask) ist ungültig.
              (Destination & Mask) != Destination.

Beispiele:

    > route PRINT
    > route PRINT -4
    > route PRINT -6
    > route PRINT 157*          .... Druckt nur diejenigen, die mit 157*
                                     übereinstimmen.
	
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste Schnittstelle
      für das angegebene Gateway zu finden.
    > route ADD 3ffe::/32 3ffe::1

    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwerts
      verwendet.

    > route DELETE 157.0.0.0
    > route DELETE 3ffe::/32
Manipuliert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [Befehl [Ziel] 
                [MASK Netzmaske]  [Gateway] [METRIC Anzahl] [IF Schnittstelle]

  -f            L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.
                Wird der Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden
                die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.
  -p            Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird
                eine Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
                Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
                System neu gestartet wird. Dies wird ignoriert für alle
                anderen Befehle, die beständige Routen beeinflussen.
                Diese Funktion wird von Windows 95 nicht unterstützt.
  Befehl        Auswahlm”glichkeiten:
                  PRINT     Druckt eine Route
                  ADD       Fügt eine Route hinzu
                  DELETE    L”scht eine Route
                  CHANGE    ändert eine bestehende Route
  Ziel          Gibt den Host an.
  MASK          Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske     Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag
                an. Ohne Angabe wird die Standardeinstellung   
                255.255.255.255 verwendet.
  Gateway       Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC        Gibt den Anzahl/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in 
der Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen 
für Gateway finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und 
Gateway verwendet werden, (Platzhalter werden durch "*" angegeben), 
oder Sie k”nnen auf die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls Ziel "*" or "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet und es
werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird
mit jeder Zeichenkette überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.
Diagnoseanmerkung:
   Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung : 
   (DEST & MASK) != DEST.
   Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1
             Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
             Maskenparameter ist ungültig. 
(Destination & Mask) != Destination.


Beispiele:

    > route PRINT
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metric^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste
      Schnittstelle für das angegebene Gateway zu finden.
    > route PRINT
    > route PRINT 157*          .... Zeigt passende Adressen mit 157* an.
    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2
    
      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwert
             verwendet.
    > route PRINT
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT
Manipuliert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [Befehl [Ziel] 
                [MASK Netzmaske]  [Gateway] [METRIC Anzahl] [IF Schnittstelle]

  -f            L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.
                Wird der Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden
                die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.
  -p            Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird
                eine Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
                Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
                System neu gestartet wird. Dies wird ignoriert für alle
                anderen Befehle, die beständige Routen beeinflussen.
                Diese Funktion wird von Windows 95 nicht unterstützt.
  Befehl        Auswahlm”glichkeiten:
                  PRINT     Druckt eine Route
                  ADD       Fügt eine Route hinzu
                  DELETE    L”scht eine Route
                  CHANGE    ändert eine bestehende Route
  Ziel          Gibt den Host an.
  MASK          Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske     Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag
                an. Ohne Angabe wird die Standardeinstellung   
                255.255.255.255 verwendet.
  Gateway       Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC        Gibt den Anzahl/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in 
der Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen 
für Gateway finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und 
Gateway verwendet werden, (Platzhalter werden durch "*" angegeben), 
oder Sie k”nnen auf die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls Ziel "*" or "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet und es
werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird
mit jeder Zeichenkette überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.
Diagnoseanmerkung:
   Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung : 
   (DEST & MASK) != DEST.
   Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1
             Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
             Maskenparameter ist ungültig. 
(Destination & Mask) != Destination.


Beispiele:

    > route PRINT
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metric^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste
      Schnittstelle für das angegebene Gateway zu finden.
    > route PRINT
    > route PRINT 157*          .... Zeigt passende Adressen mit 157* an.
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT
Manipuliert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [Befehl [Ziel] 
                [MASK Netzmaske]  [Gateway] [METRIC Anzahl] [IF Schnittstelle]

  -f            L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.
                Wird der Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden
                die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.
  -p            Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird
                eine Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
                Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
                System neugestartet wird. In Verbindung mit dem 
                "PRINT"-Befehl, wird eine Liste der beständigen Routen
                angezeigt. Dies wird ignoriert für alle anderen Befehle,
                die beständige Routen beeinflussen. Diese Funktion wird von
                Windows 95 nicht unterstützt.
                 
                 Befehl    Auswahlm”glichkeiten:
                 PRINT     Druckt eine Route
                 ADD       Fügt eine Route hinzu
                 DELETE    L”scht eine Route
                 CHANGE    ändert eine bestehende Route
  
  Ziel          Gibt den Host an.
  MASK          Gibt an, daá der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske     Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag
                an. Ohne Angabe wird die Standardeinstellung   
                255.255.255.255 verwendet.
  Gateway       Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC        Gibt den Anzahl/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in 
der Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen 
für Gateway finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und 
Gateway verwendet werden,(Platzhalter werden durch "*" angegeben), 
oder Sie k”nnen auf die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls Ziel "*" or "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet und es
werden nur übereinstimmende Zeilrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird
mit jeder Zeichenkette überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.
Diagnoseanmerkung:
   Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung:
   (DEST & MASK) != DEST.
   Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
             Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: 87

Beispiele:

    > route PRINT
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste
      Schnittstelle für das angegebene Gateway zu finden.
    > route PRINT
    > route PRINT 157*          .... Zeigt passende Adressen mit 157* an.
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT
Manipulates network routing tables.

ROUTE [-f] [-p] [command [destination]
                  [MASK netmask]  [gateway] [METRIC metric]  [IF interface]

  -f           Clears the routing tables of all gateway entries.  If this is
               used in conjunction with one of the commands, the tables are
               cleared prior to running the command.
  -p           When used with the ADD command, makes a route persistent across
               boots of the system. By default, routes are not preserved
               when the system is restarted. Ignored for all other commands,
               which always affect the appropriate persistent routes. This
               option is not supported in Windows 95.
  command      One of these:
                 PRINT     Prints  a route
                 ADD       Adds    a route
                 DELETE    Deletes a route
                 CHANGE    Modifies an existing route
  destination  Specifies the host.
  MASK         Specifies that the next parameter is the 'netmask' value.
  netmask      Specifies a subnet mask value for this route entry.
               If not specified, it defaults to 255.255.255.255.
  gateway      Specifies gateway.
  interface    the interface number for the specified route.
  METRIC       specifies the metric, ie. cost for the destination.

All symbolic names used for destination are looked up in the network database
file NETWORKS. The symbolic names for gateway are looked up in the host name
database file HOSTS.

If the command is PRINT or DELETE. Destination or gateway can be a wildcard,
(wildcard is specified as a star '*'), or the gateway argument may be omitted.

If Dest contains a * or ?, it is treated as a shell pattern, and only
matching destination routes are printed. The '*' matches any string,
and '?' matches any one char. Examples: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.
Diagnostic Notes:
    Invalid MASK generates an error, that is when (DEST & MASK) != DEST.
    Example> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
             The route addition failed: The specified mask parameter is invalid.
 (Destination & Mask) != Destination.

Examples:

    > route PRINT
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
             destination^      ^mask      ^gateway     metric^    ^
                                                         Interface^
      If IF is not given, it tries to find the best interface for a given
      gateway.
    > route PRINT
    > route PRINT 157*          .... Only prints those matching 157*
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT
ROUTE [-f] [Befehl [Ziel] [MASK SubnetMask] [Gateway] [METRIC Anzahl]]

  -f           Löscht alle Gateway-Einträge in Routing-Tabellen. Wird der
               Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden die Tabellen
               vor der Befehlsausführung gelöscht.

  Befehl       Gibt einen von vier Befehlen an
                 PRINT     Zeigt eine Route an
                 ADD       Fügt eine Route hinzu
                 DELETE    Löscht eine Route
                 CHANGE   ändert eine bestehende Route

  Ziel         Gibt den Host an.

  MASK         Schlüsselwort zur Angabe einer Subnet Mask. Der folgende
               Wert wird als Netzmaskenparameter interpretiert.

  SubnetMask   Gibt einen Wert für eine Subnet Mask an, die diesem
               Route-Eintrag zugeordnet werden soll. Ohne Angabe wird die
               Standardeinstellung 255.255.255.255 verwendet.

  Gateway      Gibt ein Gateway an.

  METRIC       Gibt den Anzahl/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der Datei
der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway finden
Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.
Bei den Befehlen PRINT und DELETE können Platzhalter für Ziel und Gateway ver-
wendet werden, oder Sie können auf die Angabe des Gateway-Parameters verzichten.

Diagnosehinweis:
    Ungültiger Wert für MASK erzeugt einen Fehler. Das trifft zu wenn (DEST & MA
SK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1
             Fehler bei der Routing-Addition: 87

Beispiele:

    > route PRINT
    > route   ADD 157.0.0.0     MASK 255.0.0.0   157.55.80.1 METRIC  3
                  ^destination       ^mask       ^gateway            ^metric
    > route PRINT
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT
Manipulates network routing tables.

ROUTE [-f] [command [destination] [MASK netmask] [gateway]]

  -f           Clears the routing tables of all gateway entries.  If this is
               used in conjunction with one of the commands, the tables are
               cleared prior to running the command.

  command      Specifies one of four commands
                 PRINT     Prints a route
                 ADD       Adds a route
                 DELETE    Deletes a route
                 CHANGE    Modifies an existing route

  destination  Specifies the host to send command.

  MASK         If the MASK keyword is present, the next parameter is
               interpreted as the netmask parameter.

  netmask      If provided, specifies a sub-net mask value to be associated
               with this route entry.  If not specified, if defaults to
               255.255.255.255.

  gateway      Specifies gateway.

All symbolic names used for destination or gateway are looked up in the
network and host name database files NETWORKS and HOSTS, respectively.  If
the command is print or delete, wildcards may be used for the destination and
gateway, or the gateway argument may be omitted.
ändert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [-4|-6] Befehl [Ziel]
                  [MASK Netzmaske] [Gateway] [METRIC Metrik] [IF Schnittstelle]

  -f           L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen. Wird dieser
               Parameter zusammen mit einem der Befehle verwendet, werden
               die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.

  -p           Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird eine
               Route unabhängig von Neustarts des Systems beibehalten.
               Standardmäáig werden Routen nach dem Neustart des Systems
               nicht beibehalten. Dieser Parameter wird für alle anderen
               Befehle ignoriert, da diese immer die entsprechenden beständigen
               Routen betreffen.

  -4	       Die Verwendung von IPv4 wird erzwungen.

  -6           Die Verwendung von IPv6 wird erzwungen.

  Befehl       Eine der folgenden Optionen:
                 PRINT     Druckt eine Route.
                 ADD       Fügt eine Route hinzu.
                 DELETE    L”scht eine Route.
                 CHANGE    ändert eine vorhandene Route.	
  Ziel         Gibt den Host an.
  MASK         Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske    Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag an.
               Ohne Angabe wird die Standardeinstellung 255.255.255.255
               verwendet.
  Gateway      Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Die Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC       Gibt die Metrik (Kosten) für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der
Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway
finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und Gateway
verwendet werden (Platzhalter werden durch "*" angegeben). Die Angabe des
Gatewayparameters ist optional.

Falls das Ziel den Wert "*" oder "?" enthält, wird es als Shellmuster
behandelt, und es werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der
Platzhalter "*" steht für eine beliebige Zeichenfolge, "?" für ein beliebiges
Zeichen. Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Musterübereinstimmung ist nur beim Befehl PRINT zulässig.
Diagnoseanmerkung:
    Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung: (DEST &
    MASK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
              Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
              Maskenparameter (Mask) ist ungültig.
              (Destination & Mask) != Destination.

Beispiele:

    > route PRINT
    > route PRINT -4
    > route PRINT -6
    > route PRINT 157*          .... Druckt nur diejenigen, die mit 157*
                                     übereinstimmen.
	
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste Schnittstelle
      für das angegebene Gateway zu finden.
    > route ADD 3ffe::/32 3ffe::1

    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwerts
      verwendet.

    > route DELETE 157.0.0.0
    > route DELETE 3ffe::/32
ändert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [-4|-6] Befehl [Ziel]
                  [MASK Netzmaske] [Gateway] [METRIC Metrik] [IF Schnittstelle]

  -f           L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen. Wird dieser
               Parameter zusammen mit einem der Befehle verwendet, werden
               die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.

  -p           Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird eine
               Route unabhängig von Neustarts des Systems beibehalten.
               Standardmäáig werden Routen nach dem Neustart des Systems
               nicht beibehalten. Dieser Parameter wird für alle anderen
               Befehle ignoriert, da diese immer die entsprechenden beständigen
               Routen betreffen.

  -4	       Die Verwendung von IPv4 wird erzwungen.

  -6           Die Verwendung von IPv6 wird erzwungen.

  Befehl       Eine der folgenden Optionen:
                 PRINT     Druckt eine Route.
                 ADD       Fügt eine Route hinzu.
                 DELETE    L”scht eine Route.
                 CHANGE    ändert eine vorhandene Route.	
  Ziel         Gibt den Host an.
  MASK         Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske    Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag an.
               Ohne Angabe wird die Standardeinstellung 255.255.255.255
               verwendet.
  Gateway      Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Die Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC       Gibt die Metrik (Kosten) für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der
Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway
finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und Gateway
verwendet werden (Platzhalter werden durch "*" angegeben). Die Angabe des
Gatewayparameters ist optional.

Falls das Ziel den Wert "*" oder "?" enthält, wird es als Shellmuster
behandelt, und es werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der
Platzhalter "*" steht für eine beliebige Zeichenfolge, "?" für ein beliebiges
Zeichen. Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Musterübereinstimmung ist nur beim Befehl PRINT zulässig.
Diagnoseanmerkung:
    Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung: (DEST &
    MASK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
              Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
              Maskenparameter (Mask) ist ungültig.
              (Destination & Mask) != Destination.

Beispiele:

    > route PRINT
    > route PRINT -4
    > route PRINT -6
    > route PRINT 157*          .... Druckt nur diejenigen, die mit 157*
                                     übereinstimmen.
	
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste Schnittstelle
      für das angegebene Gateway zu finden.
    > route ADD 3ffe::/32 3ffe::1

    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwerts
      verwendet.

    > route DELETE 157.0.0.0
    > route DELETE 3ffe::/32
ändert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [-4|-6] command [destination]
                  [MASK netmask]  [gateway] [METRIC metric]  [IF interface]

  -f           L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.  Wird dieser
               Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden die Tabellen
               vor der Befehlsausführung gel”scht.

  -p           Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird eine
               Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
               Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
               System neu gestartet wird. Dies wird für alle anderen Befehle
               ignoriert, die beständige Routen beeinflussen. Diese Funktion
               wird von Windows 95 nicht unterstützt.

  -4	         Die Verwendung von IPv4 wird erzwungen.

  -6           Die Verwendung von IPv6 wird erzwungen.

  Befehl       Auswahlm”glichkeiten:
                 PRINT     Druckt eine Route.
                 ADD       Fügt eine Route hinzu.
                 DELETE    L”scht eine Route.
                 CHANGE    ändert eine bestehende Route.	
  destination  Gibt den Host an.
  MASK         Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  netmask      Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag an.
               Ohne Angabe wird die Standardeinstellung 255.255.255.255
               verwendet.
  gateway      Gibt ein Gateway an.
  interface    Die Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC       Gibt den Metrik/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in der
Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen für Gateway
finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und Gateway
verwendet werden (Platzhalter werden durch "*" angegeben) oder Sie k”nnen auf
die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls "Dest" "*" oder "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet, und es
werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird mit
jeder Zeichenfolge überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Musterübereinstimmung ist nur beim Befehl PRINT zulässig.
Diagnoseanmerkung:
    Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung: (DEST &
    MASK) != DEST.
    Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
              Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
              Maskenparameter (Mask) ist ungültig.
              (Destination & Mask) != Destination.

Beispiele:

    > route PRINT
    > route PRINT -4
    > route PRINT -6
    > route PRINT 157*          .... Druckt nur diejenigen, die mit 157*
                                     übereinstimmen.
	
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste Schnittstelle
      für das angegebene Gateway zu finden.
    > route ADD 3ffe::/32 3ffe::1

    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwerts
      verwendet.

    > route DELETE 157.0.0.0
    > route DELETE 3ffe::/32
Manipuliert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [Befehl [Ziel]
                [MASK Netzmaske]  [Gateway] [METRIC Metrik] [IF Schnittstelle]

  -f            L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.
                Wird der Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden
                die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.
  -p            Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird
                eine Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
                Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
                System neu gestartet wird. Dies wird ignoriert für alle
                anderen Befehle, die beständige Routen beeinflussen.
                Diese Funktion wird von Windows 95 nicht unterstützt.
  Befehl        Auswahlm”glichkeiten:
                  PRINT     Druckt eine Route
                  ADD       Fügt eine Route hinzu
                  DELETE    L”scht eine Route
                  CHANGE    ändert eine bestehende Route
  Ziel          Gibt den Host an.
  MASK          Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske     Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag
                an. Ohne Angabe wird die Standardeinstellung
                255.255.255.255 verwendet.
  Gateway       Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC        Gibt den Metrik/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in
der Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen
für Gateway finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und
Gateway verwendet werden, (Platzhalter werden durch "*" angegeben),
oder Sie k”nnen auf die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls Ziel "*" or "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet und es
werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird
mit jeder Zeichenkette überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.

Der Befehl PRINT zeigt IPv4- und IPv6-Routen an, aber die Befehle
ADD, DELETE und CHANGE k”nnen nur für IPv4-Routen verwendet werden.
Verwenden Sie in netsh.exe den Kontext "interface ipv6" für IPv6-Routen.

Diagnoseanmerkung:
   Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung :
   (DEST & MASK) != DEST.
   Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1
             Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
             Maskenparameter ist ungültig.
(Destination & Mask) != Destination.


Beispiele:

    > route PRINT
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste
      Schnittstelle für das angegebene Gateway zu finden.
    > route PRINT
    > route PRINT 157*          .... Zeigt passende Adressen mit 157* an.
    > route CHANGE 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0 157.55.80.5 METRIC 2 IF 2

      CHANGE wird nur zum ändern des Gateways und/oder des Metrikwert
             verwendet.
    > route PRINT
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT
Manipuliert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [Befehl [Ziel] 
                [MASK Netzmaske]  [Gateway] [METRIC Anzahl] [IF Schnittstelle]

  -f            L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.
                Wird der Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden
                die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.
  -p            Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird
                eine Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
                Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
                System neu gestartet wird. Dies wird ignoriert für alle
                anderen Befehle, die beständige Routen beeinflussen.
                Diese Funktion wird von Windows 95 nicht unterstützt.
  Befehl        Auswahlm”glichkeiten:
                  PRINT     Druckt eine Route
                  ADD       Fügt eine Route hinzu
                  DELETE    L”scht eine Route
                  CHANGE    ändert eine bestehende Route
  Ziel          Gibt den Host an.
  MASK          Gibt an, dass der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske     Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag
                an. Ohne Angabe wird die Standardeinstellung   
                255.255.255.255 verwendet.
  Gateway       Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC        Gibt den Anzahl/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in 
der Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen 
für Gateway finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und 
Gateway verwendet werden, (Platzhalter werden durch "*" angegeben), 
oder Sie k”nnen auf die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls Ziel "*" or "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet und es
werden nur übereinstimmende Zielrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird
mit jeder Zeichenkette überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.
Diagnoseanmerkung:
   Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung : 
   (DEST & MASK) != DEST.
   Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1
             Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: Der angegebene
             Maskenparameter ist ungültig. 
(Destination & Mask) != Destination.


Beispiele:

    > route PRINT
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metric^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste
      Schnittstelle für das angegebene Gateway zu finden.
    > route PRINT
    > route PRINT 157*          .... Zeigt passende Adressen mit 157* an.
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT
Manipuliert die Netzwerkroutingtabellen.

ROUTE [-f] [-p] [Befehl [Ziel] 
                [MASK Netzmaske]  [Gateway] [METRIC Anzahl] [IF Schnittstelle]

  -f            L”scht alle Gatewayeinträge in Routingtabellen.
                Wird der Parameter mit einem der Befehle verwendet, werden
                die Tabellen vor der Befehlsausführung gel”scht.
  -p            Wird der Parameter mit dem "ADD"-Befehl verwendet, wird
                eine Route unabhängig von Neustarts des Systems verwendet.
                Standardmäáig ist diese Funktion deaktiviert, wenn das
                System neugestartet wird. In Verbindung mit dem 
                "PRINT"-Befehl, wird eine Liste der beständigen Routen
                angezeigt. Dies wird ignoriert für alle anderen Befehle,
                die beständige Routen beeinflussen. Diese Funktion wird von
                Windows 95 nicht unterstützt.
                 
                 Befehl    Auswahlm”glichkeiten:
                 PRINT     Druckt eine Route
                 ADD       Fügt eine Route hinzu
                 DELETE    L”scht eine Route
                 CHANGE    ändert eine bestehende Route
  
  Ziel          Gibt den Host an.
  MASK          Gibt an, daá der folgende Parameter ein Netzwerkwert ist.
  Netzmaske     Gibt einen Wert für eine Subnetzmaske für den Routeneintrag
                an. Ohne Angabe wird die Standardeinstellung   
                255.255.255.255 verwendet.
  Gateway       Gibt ein Gateway an.
  Schnittstelle Schnittstellennummer der angegebenen Route.
  METRIC        Gibt den Anzahl/Kosten-Wert für das Ziel an.

Alle symbolischen Namen, die für das Ziel verwendet werden, werden in 
der Datei der Netzwerkdatenbank NETWORKS angezeigt. Symbolische Namen 
für Gateway finden Sie in der Datei der Hostnamendatenbank HOSTS.

Bei den Befehlen PRINT und DELETE k”nnen Platzhalter für Ziel und 
Gateway verwendet werden,(Platzhalter werden durch "*" angegeben), 
oder Sie k”nnen auf die Angabe des Gatewayparameters verzichten.

Falls Ziel "*" or "?" enthält, wird es als Shellmuster bearbeitet und es
werden nur übereinstimmende Zeilrouten gedruckt. Der Platzhalter "*" wird
mit jeder Zeichenkette überprüft, und "?" wird mit jedem Zeichen überprüft.
Beispiele: 157.*.1, 157.*, 127.*, *224*.
Diagnoseanmerkung:
   Eine ungültige MASK erzeugt einen Fehler unter folgender Bedingung:
   (DEST & MASK) != DEST.
   Beispiel> route ADD 157.0.0.0 MASK 155.0.0.0 157.55.80.1 IF 1
             Die Route konnte nicht hinzugefügt werden: 87

Beispiele:

    > route PRINT
    > route ADD 157.0.0.0 MASK 255.0.0.0  157.55.80.1 METRIC 3 IF 2
                    Ziel^      ^Maske     ^Gateway     Metrik^    ^
                                                     Schnittstelle^
      Sollte "IF" nicht angegeben sein, wird versucht die beste
      Schnittstelle für das angegebene Gateway zu finden.
    > route PRINT
    > route PRINT 157*          .... Zeigt passende Adressen mit 157* an.
    > route DELETE 157.0.0.0
    > route PRINT

Hinweise

Hohe Werte in der Spalte Metrik der Routingtabelle rühren daher, dass TCP/IP automatisch die Metrik für Routen in der Routingtabelle basierend auf der Konfiguration der IP-Adresse, der Subnetzmaske und des Standardgateways für die einzelnen LAN-Schnittstellen ermitteln darf. Die standardmäßig aktivierte automatische Ermittlung der Schnittstellenmetrik ermittelt die Geschwindigkeit der einzelnen Schnittstellen und passt die Metrik der Routen für die einzelnen Schnittstellen an, so dass die schnellste Schnittstelle die Route mit der niedrigsten Metrik erstellt. Deaktivieren Sie für jede einzelne LAN-Verbindung die automatische Ermittlung der Schnittstellenmetrik in den erweiterten Eigenschaften des TCP/IP-Protokolls, um die hohen Metrikwerte zu entfernen.

Es können Namen für das Ziel verwendet werden, wenn in der lokalen Datei Networks, die im Ordner systemroot\System32\Drivers\Etc gespeichert ist, ein entsprechender Eintrag vorhanden ist. Es können Namen für das Gateway verwendet werden, wenn sie durch Standardtechniken für die Hostnamensauflösung wie DNS-Abfragen (Domain Name System), durch die Verwendung der lokalen Datei Hosts, die im Ordner systemroot\system32\drivers\etc gespeichert ist, und durch NetBIOS-Namensauflösung in eine IP-Adresse aufgelöst werden können.

Wenn der Befehl print oder delete verwendet wird, kann der Parameter Gateway weggelassen werden, und es können Platzhalterzeichen für das Ziel und das Gateway verwendet werden. Der Wert Ziel kann ein Platzhalterzeichen sein, dass durch ein Sternchen (*) angegeben wird. Wenn das angegebene Ziel ein Sternchen (*) oder ein Fragezeichen (?) enthält, wird es als Platzhalterzeichen behandelt, und nur übereinstimmende Zielrouten werden gedruckt oder gelöscht. Das Sternchen entspricht einer Zeichenfolge und das Fragezeichen einem beliebigen einzelnen Zeichen. 10.*.1, 192.168.*, 127.* und *224* sind beispielsweise gültige Verwendungen des Sternchen-Platzhalterzeichens.

Wenn Sie eine ungültige Kombination aus einem Zielwert und einem Subnetzmaskenwert (Netzmaskenwert) verwenden, wird die Fehlermeldung „Route: bad gateway address netmask“ angezeigt. Diese Fehlermeldung wird angezeigt, wenn das Ziel ein oder mehrere auf 1 festgelegte Bits in Bitspeicherorten enthält, deren entsprechendes Subnetzmaskenbit auf 0 festgelegt ist. Drücken Sie das Ziel und die Subnetzmaske mithilfe der binären Schreibweise aus, um diese Bedingung zu testen. In der binären Schreibweise besteht die Subnetzmaske aus einer Reihe von auf 1 festgelegten Bits, die den Netzwerkadressenteil des Ziels darstellen, und einer Reihe von auf 0 festgelegten Bits, die den Hostadressenteil des Ziels darstellen. Überprüfen Sie, ob das Ziel für den der Hostadresse entsprechenden Teil des Ziels (gemäß der Definition durch die Subnetzmaske) auf 1 festgelegte Bits enthält.

Der Parameter -p wird nur vom Befehl route unter Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows Millennium Edition und Windows XP unterstützt. Dieser Parameter wird nicht vom Befehl route unter Windows 95 oder Windows 98 unterstützt.
Beispiele
Geben Sie Folgendes ein, um den gesamten Inhalt der IP-Routingtabelle anzuzeigen:

Geben Sie Folgendes ein, um die mit 10. beginnenden Routen in der IP-Routingtabelle anzuzeigen:

Geben Sie Folgendes ein, um eine Standardroute mit der Standardgatewayadresse 192.168.12.1 hinzuzufügen:

Geben Sie Folgendes ein, um eine Route zum Ziel 10.41.0.0 mit der Subnetzmaske 255.255.0.0 und der nächsten Abschnittsadresse 10.27.0.1 hinzuzufügen:

Geben Sie Folgendes ein, um eine beständige Route zum Ziel 10.410.0.0 mit der Subnetzmaske 255.255.0.0 und der nächsten Abschnittsadresse 10.27.0.1 hinzuzufügen:

Geben Sie Folgendes ein, um eine Route zum Ziel 10.41.0.0 mit der Subnetzmaske 255.255.0.0, der nächsten Abschnittsadresse 10.27.0.1 und der Kostenmetrik 7 hinzuzufügen:

Geben Sie Folgendes ein, um eine Route zum Ziel 10.41.0.0 mit der Subnetzmaske 255.255.0.0, der nächsten Abschnittsadresse 10.27.0.1 und unter Verwendung des Schnittstellenindex 0x3 hinzuzufügen:

Geben Sie Folgendes ein, um die Route zum Ziel 10.41.0.0 mit der Subnetzmaske 255.255.0.0 zu löschen:

Geben Sie Folgendes ein, um alle mit 10. beginnenden Routen in der IP-Routingtabelle zu löschen:

Geben Sie Folgendes ein, um die nächste Abschnittsadresse der Route mit dem Ziel 10.41.0.0 und der Subnetzmaske 255.255.0.0 von 10.27.00.1 in 10.27.0.25 zu ändern:

 

Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Windows NT4, Windows ME, Windows 98, Windows 95, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 R2 Server, Windows 2000 Server, Windows NT4 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.