robocopy - Kopiert Dateien und Ordner inklusive Berechtigung und Besitzer - CMD Befehle Übersicht

Der bessere xcopy Befehl, zum Kopieren von Dateien und Ordnern inklusive Berechtigung und Besitzinformationen.

-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows                              
-------------------------------------------------------------------------------

  Gestartet: Sonntag, 16. April 2017 20:21:42
             Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen]

             Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
               Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
              Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard
                       ist "*.*")

::
:: Kopieroptionen:
::
                 /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren
                       Unterverzeichnisse.
                 /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschlieálich leerer
                       Unterverzeichnisse.
             /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der 
                       Quellverzeichnisstruktur.

                 /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus.
                 /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus.
                /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer
                       Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet.
                 /J :: kopieren mit ungepuffertem E/A (empfohlen für sehr groáe
                       Dateien).
            /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus.

    /COPY:copyflags :: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden
                       sollen (der Standard ist "/COPY:DAT").
                       (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).
                       (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, 
                       U=šberwachungsinformationen).

 
               /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen 
                       (entspricht "/COPY:DATS").
           /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen
                       (entspricht "/COPY:DATSOU").
            /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen 
                       (hilfreich in Verbindung mit "/PURGE").
            /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch 
                       in ausgelassenen Dateien.
            /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen 
                       Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.

             /PURGE :: L”scht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle
                       nicht mehr vorhanden sind.
               /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur
                       (Entspricht "/E" mit "/PURGE").

               /MOV :: Verschiebt Dateien 
                       (l”scht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle).
              /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse 
                       (l”scht sie nach dem Kopieren an der Quelle).

     /A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien 
                       hinzu.
     /A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute aus kopierten
                       Dateien.

            /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit 
                       einer Länge von Null.
               /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 
                       8.3 FAT-Dateinamen.
               /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade 
                       (> 256 Zeichen).

             /MON:n :: šberwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr 
                       als n änderungen gefunden werden.
             /MOT:m :: šberwacht die Quelle. Wird bei einer änderung erneut 
                       ausgeführt in m Minuten.

      /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge 
                       gestartet werden k”nnen.
                /PF :: šberprüft die Ausführungsstunden pro Datei 
                       (nicht pro Durchgang).

             /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen 
                       Verbindungen Bandbreite freizugeben.

                /SL :: Kopiert symbolische Verknüpfungen gegenüber dem Ziel.

            /MT[:n] :: Multithreadkopien mit n Threads erstellen 
                       (Standardwert: "8").
                       n muss zwischen 1 und 128 (einschlieálich) liegen.
                       Die Option ist nicht mit "/IPG" und "/EFSRAW" kompatibel.
                       Die Ausgabe kann mit "/LOG" umgeleitet werden, um eine 
                       bessere Leistung zu erzielen.

/DCOPY:Kopierflag[s] :: zu kopierende Elemente für Verzeichnisse
                        (Standard: "/DCOPY:DA").
                       (Kopierflags: D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).

           /NODCOPY :: kopiert keine Verzeichnisinformationen
                       (standardmäáig wird "/DCOPY:DA" ausgeführt).

         /NOOFFLOAD :: Dateien werden ohne den Windows-Kopieabladungs-
                       mechanismus kopiert.

::
:: Dateiauswahloptionen:
::
                 /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut.
                 /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt
                       das Attribut zurück.
     /IA:[RASHCNETO]:: Schlieát nur Dateien ein, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.
     /XA:[RASHCNETO]:: Schlieát Dateien aus, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.

    /XF Datei[Datei]:: Schlieát Dateien aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen.
    /XD Verz.[Verz.]:: Schlieát Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden übereinstimmen.

                /XC :: Schlieát geänderte Dateien aus.
                /XN :: Schlieát neuere Dateien aus.
                /XO :: Schlieát ältere Dateien aus.
                /XX :: Schlieát zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus.
                /XL :: Schlieát einsame Dateien und Verzeichnisse aus.
                /IS :: Schlieát identische Dateien ein.
                /IT :: Schlieát optimierte Dateien ein.

             /MAX:n :: Maximale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die gr”áer
                       als n Bytes sind.
             /MIN:n :: Minimale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die kleiner
                       als n Bytes sind.

          /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schlieát Dateien aus, die älter
                       als n Tage/Datum sind.
          /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schlieát Dateien aus, die neuer
                       als n Tage/Datum sind.
          /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n nicht verwendet wurden.
          /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n verwendet wurden.
                       (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist 
                       n = Datum im Format JJJJMMTT).

                /XJ :: Schlieát Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise
                       standardmäáig eingeschlossen).

               /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus 
                       (Granularität von zwei Sekunden).
               /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund
                       der Sommerzeit.

               /XJD :: Schlieát Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus.
               /XJF :: Schlieát Abzweigungspunkte für Dateien aus.
::
:: Wiederholungsoptionen:
::
               /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften
                       Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million.
               /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen.
                       Der Standardwert ist 30 Sekunden.

               /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als
                       Standardeinstellungen.

               /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden
                       (Wiederholungsfehler 67).

::
:: Protokollierungsoptionen :
::
                 /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge 
                       ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gel”scht.
                 /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die 
                       ausgewählten Dateien.
                 /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen 
                       Dateien.
                /TS :: Schlieát Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein.
                /FP :: Schlieát den vollständigen Pfadnamen von Dateien in
                       die Ausgabe ein.
             /BYTES :: Gibt GrӇen in Bytes aus.

                /NS :: Keine GrӇe - DateigrӇen werden nicht protokolliert.
                /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert.
               /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert.
               /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht
                       protokolliert.

                /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird
                       nicht angezeigt.
               /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien 
                       an.

         /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das
                       vorhandene Protokoll).
        /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

      /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus
                       (überschreibt das vorhandene Protokoll).
     /UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus 
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

               /TEE :: Gibt Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei 
                       aus.

               /NJH :: Kein Auftragsheader.
               /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung.

           /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus.

::
:: Auftragsoptionen:
::
  /JOB:Auftragsname :: šbernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei.
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei.
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung
                       der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben.
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben.
                /IF :: Schlieát die folgenden Dateien ein.

::
:: Hinweise:
::
       Bei Verwendung von /PURGE oder /MIR für das Stammverzeichnis des Volumes 
       wird Robocopy veranlasst, den angeforderten Vorgang auch auf Dateien im 
       Verzeichnis " System Volume Information" anzuwenden. Wenn dies nicht 
       beabsichtigt ist, kann Robocopy mit dem Schalter "/XD" veranlasst werden, 
       dieses Verzeichnis zu überspringen.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows                              
-------------------------------------------------------------------------------

  Gestartet: Sonntag, 16. April 2017 20:30:07
             Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen]

             Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
               Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
              Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard
                       ist "*.*")

::
:: Kopieroptionen:
::
                 /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren
                       Unterverzeichnisse.
                 /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschlieálich leerer
                       Unterverzeichnisse.
             /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der 
                       Quellverzeichnisstruktur.

                 /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus.
                 /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus.
                /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer
                       Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet.
                 /J :: kopieren mit ungepuffertem E/A (empfohlen für sehr groáe
                       Dateien).
            /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus.

    /COPY:copyflags :: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden
                       sollen (der Standard ist "/COPY:DAT").
                       (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).
                       (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, 
                       U=šberwachungsinformationen).

 
               /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen 
                       (entspricht "/COPY:DATS").
           /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen
                       (entspricht "/COPY:DATSOU").
            /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen 
                       (hilfreich in Verbindung mit "/PURGE").
            /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch 
                       in ausgelassenen Dateien.
            /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen 
                       Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.

             /PURGE :: L”scht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle
                       nicht mehr vorhanden sind.
               /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur
                       (Entspricht "/E" mit "/PURGE").

               /MOV :: Verschiebt Dateien 
                       (l”scht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle).
              /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse 
                       (l”scht sie nach dem Kopieren an der Quelle).

     /A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien 
                       hinzu.
     /A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute aus kopierten
                       Dateien.

            /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit 
                       einer Länge von Null.
               /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 
                       8.3 FAT-Dateinamen.
               /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade 
                       (> 256 Zeichen).

             /MON:n :: šberwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr 
                       als n änderungen gefunden werden.
             /MOT:m :: šberwacht die Quelle. Wird bei einer änderung erneut 
                       ausgeführt in m Minuten.

      /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge 
                       gestartet werden k”nnen.
                /PF :: šberprüft die Ausführungsstunden pro Datei 
                       (nicht pro Durchgang).

             /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen 
                       Verbindungen Bandbreite freizugeben.

                /SL :: Kopiert symbolische Verknüpfungen gegenüber dem Ziel.

            /MT[:n] :: Multithreadkopien mit n Threads erstellen 
                       (Standardwert: "8").
                       n muss zwischen 1 und 128 (einschlieálich) liegen.
                       Die Option ist nicht mit "/IPG" und "/EFSRAW" kompatibel.
                       Die Ausgabe kann mit "/LOG" umgeleitet werden, um eine 
                       bessere Leistung zu erzielen.

/DCOPY:Kopierflag[s] :: zu kopierende Elemente für Verzeichnisse
                        (Standard: "/DCOPY:DA").
                       (Kopierflags: D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).

           /NODCOPY :: kopiert keine Verzeichnisinformationen
                       (standardmäáig wird "/DCOPY:DA" ausgeführt).

         /NOOFFLOAD :: Dateien werden ohne den Windows-Kopieabladungs-
                       mechanismus kopiert.

::
:: Dateiauswahloptionen:
::
                 /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut.
                 /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt
                       das Attribut zurück.
     /IA:[RASHCNETO]:: Schlieát nur Dateien ein, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.
     /XA:[RASHCNETO]:: Schlieát Dateien aus, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.

    /XF Datei[Datei]:: Schlieát Dateien aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen.
    /XD Verz.[Verz.]:: Schlieát Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden übereinstimmen.

                /XC :: Schlieát geänderte Dateien aus.
                /XN :: Schlieát neuere Dateien aus.
                /XO :: Schlieát ältere Dateien aus.
                /XX :: Schlieát zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus.
                /XL :: Schlieát einsame Dateien und Verzeichnisse aus.
                /IS :: Schlieát identische Dateien ein.
                /IT :: Schlieát optimierte Dateien ein.

             /MAX:n :: Maximale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die gr”áer
                       als n Bytes sind.
             /MIN:n :: Minimale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die kleiner
                       als n Bytes sind.

          /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schlieát Dateien aus, die älter
                       als n Tage/Datum sind.
          /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schlieát Dateien aus, die neuer
                       als n Tage/Datum sind.
          /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n nicht verwendet wurden.
          /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n verwendet wurden.
                       (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist 
                       n = Datum im Format JJJJMMTT).

                /XJ :: Schlieát Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise
                       standardmäáig eingeschlossen).

               /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus 
                       (Granularität von zwei Sekunden).
               /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund
                       der Sommerzeit.

               /XJD :: Schlieát Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus.
               /XJF :: Schlieát Abzweigungspunkte für Dateien aus.
::
:: Wiederholungsoptionen:
::
               /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften
                       Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million.
               /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen.
                       Der Standardwert ist 30 Sekunden.

               /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als
                       Standardeinstellungen.

               /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden
                       (Wiederholungsfehler 67).

::
:: Protokollierungsoptionen :
::
                 /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge 
                       ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gel”scht.
                 /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die 
                       ausgewählten Dateien.
                 /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen 
                       Dateien.
                /TS :: Schlieát Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein.
                /FP :: Schlieát den vollständigen Pfadnamen von Dateien in
                       die Ausgabe ein.
             /BYTES :: Gibt GrӇen in Bytes aus.

                /NS :: Keine GrӇe - DateigrӇen werden nicht protokolliert.
                /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert.
               /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert.
               /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht
                       protokolliert.

                /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird
                       nicht angezeigt.
               /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien 
                       an.

         /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das
                       vorhandene Protokoll).
        /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

      /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus
                       (überschreibt das vorhandene Protokoll).
     /UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus 
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

               /TEE :: Gibt Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei 
                       aus.

               /NJH :: Kein Auftragsheader.
               /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung.

           /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus.

::
:: Auftragsoptionen:
::
  /JOB:Auftragsname :: šbernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei.
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei.
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung
                       der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben.
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben.
                /IF :: Schlieát die folgenden Dateien ein.

::
:: Hinweise:
::
       Bei Verwendung von /PURGE oder /MIR für das Stammverzeichnis des Volumes 
       wird Robocopy veranlasst, den angeforderten Vorgang auch auf Dateien im 
       Verzeichnis " System Volume Information" anzuwenden. Wenn dies nicht 
       beabsichtigt ist, kann Robocopy mit dem Schalter "/XD" veranlasst werden, 
       dieses Verzeichnis zu überspringen.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows                              
-------------------------------------------------------------------------------

  Gestartet: Sun Apr 16 20:25:00 2017

        Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen]

        Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad)
          Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad)
         Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard ist "*.*")

::
:: Kopieroptionen:
::
            /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren Unterverzeichnisse.
            /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschlieálich leerer Unterverzeichnisse.
        /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der Quellverzeichnisstruktur.

            /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus.
            /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus.
           /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet.
       /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus.

/COPY:copyflags:: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden sollen (der Standard ist "/COPY:DAT").
                  (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).
                  (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, U=šberwachungsinformationen).

      /DCOPY:T :: Kopiert Verzeichniszeitstempel.

          /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen (entspricht "/COPY:DATS").
      /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen (entspricht "/COPY:DATSOU").
       /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen (eignet sich für die Verwendung mit "/PURGE").

       /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.
       /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.

        /PURGE :: L”scht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle nicht mehr vorhanden sind.
          /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur (Entspricht "/E" mit "/PURGE").

          /MOV :: Verschiebt Dateien (l”scht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle).
         /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse (l”scht sie nach dem Kopieren an der Quelle).

/A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien hinzu.
/A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute von den kopierten Dateien.

       /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit einer Länge von Null.
          /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 8.3 FAT-Dateinamen.
          /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade (> 256 Zeichen).

        /MON:n :: šberwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr als n änderungen gefunden werden.
        /MOT:m :: šberwacht die Quelle. Wird bei einer änderung erneut ausgeführt in m Minuten.

 /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge gestartet werden k”nnen.
           /PF :: šberprüft die Ausführungsstunden pro einzelne Datei (nicht pro Durchgang).

        /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen Verbindungen Bandbreite freizugeben.

           /SL :: Kopiert symbolische Verknüpfungen gegenüber dem Ziel.

       /MT[:n] :: Multithreadkopien mit n Threads erstellen (Standardwert: 8).
                  n muss zwischen 1 und 128 (jeweils einschlieálich) liegen.
                  Die Option ist nicht mit "/IPG" und "/EFSRAW" kompatibel.
                  Die Ausgabe kann mit "/LOG" umgeleitet werden,
                  um eine bessere Leistung zu erzielen.

::
:: Dateiauswahloptionen:
::
            /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut.
            /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt das Attribut zurück.
/IA:[RASHCNETO]:: Schlieát nur Dateien ein, bei denen eines der Attribute festgelegt ist.
/XA:[RASHCNETO]:: Schlieát Dateien aus, bei denen eines der Attribute festgelegt ist.

/XF Datei[Datei]:: Schlieát Dateien aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen.
/XD Verz.[Verz.]:: Schlieát Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden übereinstimmen.

           /XC :: Schlieát geänderte Dateien aus.
           /XN :: Schlieát neuere Dateien aus.
           /XO :: Schlieát ältere Dateien aus.
           /XX :: Schlieát zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus.
           /XL :: Schlieát einsame Dateien und Verzeichnisse aus.
           /IS :: Schlieát identische Dateien ein.
           /IT :: Schlieát optimierte Dateien ein.

        /MAX:n :: Maximale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die gr”áer als n Bytes sind.
        /MIN:n :: Minimale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die kleiner als n Bytes sind.

     /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schlieát Dateien aus, die älter als n Tage/Datum sind.
     /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schlieát Dateien aus, die neuer als n Tage/Datum sind.
     /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien aus, die seit n nicht verwendet wurden.
     /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien aus, die seit n verwendet wurden.
                  (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist n = Datum im Format JJJJMMTT).

           /XJ :: Schlieát Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise standardmäáig eingeschlossen).

          /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus (Granularität von zwei Sekunden).
          /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund der Sommerzeit.

          /XJD :: Schlieát Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus.
          /XJF :: Schlieát Abzweigungspunkte für Dateien aus.

::
:: Wiederholungsoptionen:
::
          /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million.
          /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen. Der Standardwert ist 30 Sekunden.

          /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als Standardeinstellungen.

          /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden (Wiederholungsfehler 67).

::
:: Protokollierungsoptionen :
::
            /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gel”scht.
            /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die ausgewählten Dateien.
            /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen Dateien.
           /TS :: Schlieát Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein.
           /FP :: Schlieát den vollständigen Pfadnamen von Dateien in die Ausgabe ein.
        /BYTES :: Gibt GrӇen in Bytes aus.

           /NS :: Keine GrӇe - DateigrӇen werden nicht protokolliert.
           /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert.
          /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert.
          /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht protokolliert.

           /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird nicht angezeigt.
          /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien an.

    /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das vorhandene Protokoll).
   /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

 /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (überschreibt das vorhandene Protokoll).
/UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

          /TEE :: Gibt Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei aus.

          /NJH :: Kein Auftragsheader.
          /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung.

      /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus.

::
:: Auftragsoptionen:
::
  /JOB:Auftragsname :: šbernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei.
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei.
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben.
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben.
                /IF :: Schlieát die folgenden Dateien ein.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows                        
-------------------------------------------------------------------------------

           Gestartet: Sun Apr 16 20:14:56 2017

           Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen]

           Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad).
             Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad).
            Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard ist "*.*").

::
:: Kopieroptionen:
::
               /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren Unterverzeichnisse.
               /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschlieálich leerer Unterverzeichnisse.
           /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der Quellverzeichnisstruktur.

               /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus.
               /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus.
              /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet.
          /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus.

  /COPY:copyflags :: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden sollen (der Standard ist "/COPY:DAT").
                     (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).
                     (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, U=šberwachungsinformationen).

         /DCOPY:T :: Kopiert Verzeichniszeitstempel.

             /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen (entspricht "/COPY:DATS").
         /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen (entspricht "/COPY:DATSOU").
          /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen (eignet sich für die Verwendung mit "/PURGE").

          /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.
          /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.

           /PURGE :: L”scht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle nicht mehr vorhanden sind.
             /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur (Entspricht "/E" mit "/PURGE").

             /MOV :: Verschiebt Dateien (l”scht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle).
            /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse (l”scht sie nach dem Kopieren an der Quelle).

   /A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien hinzu.
   /A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute von den kopierten Dateien.

          /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit einer Länge von Null.
             /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 8.3 FAT-Dateinamen.
             /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade (> 256 Zeichen).

           /MON:n :: šberwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr als n änderungen gefunden werden.
           /MOT:m :: šberwacht die Quelle. Wird bei einer änderung erneut ausgeführt in m Minuten.

    /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge gestartet werden k”nnen.
              /PF :: šberprüft die Ausführungsstunden pro einzelne Datei (nicht pro Durchgang).

           /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen Verbindungen Bandbreite freizugeben.

::
:: Dateiauswahloptionen:
::
               /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut.
               /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt das Attribut zurück.
  /IA:[RASHCNETO] :: Schlieát nur Dateien ein, bei denen eines der Attributefestgelegt ist.
  /XA:[RASHCNETO] :: Schlieát Dateien aus, bei denen eines der Attributefestgelegt ist.

 /XF Datei [Datei]:: Schlieát Dateien aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen.
 /XD Verz. [Verz.]:: Schlieát Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden übereinstimmen.

              /XC :: Schlieát geänderte Dateien aus.
              /XN :: Schlieát neuere Dateien aus.
              /XO :: Schlieát ältere Dateien aus.
              /XX :: Schlieát zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus.
              /XL :: Schlieát einsame Dateien und Verzeichnisse aus.
              /IS :: Schlieát identische Dateien ein.
              /IT :: Schlieát optimierte Dateien ein.

           /MAX:n :: Maximale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die gr”áer als n Bytes sind.
           /MIN:n :: Minimale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die kleiner als n Bytes sind.

        /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schlieát Dateien aus, die älter als n Tage/Datum sind.
        /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schlieát Dateien aus, die neuer als n Tage/Datum sind.
        /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien aus, die seit n nicht verwendet wurden.
        /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien aus, die seit n verwendet wurden.
                     (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist n = Datum im Format JJJJMMTT).

              /XJ :: Schlieát Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise standardmäáig eingeschlossen).

             /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus (Granularität von zwei Sekunden).
             /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund der Sommerzeit.

             /XJD :: Schlieát Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus.
             /XJF :: Schlieát Abzweigungspunkte für Dateien aus.

::
:: Wiederholungsoptionen:
::
             /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million.
             /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen. Der Standardwert ist 30 Sekunden.

             /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als Standardeinstellungen.

             /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden (Wiederholungsfehler 67).

::
:: Protokollierungsoptionen :
::
               /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gel”scht.
               /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die ausgewählten Dateien.
               /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen Dateien.
              /TS :: Schlieát Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein.
              /FP :: Schlieát den vollständigen Pfadnamen von Dateien in die Ausgabe ein.
           /BYTES :: Gibt GrӇen in Bytes aus.

              /NS :: Keine GrӇe - DateigrӇen werden nicht protokolliert.
              /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert.
             /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert.
             /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht protokolliert.

              /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird nicht angezeigt.
             /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien an.

       /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das vorhandene Protokoll).
      /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

   /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (überschreibt das vorhandene Protokoll).
   /UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

             /TEE :: Gibt die Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei aus.

             /NJH :: Kein Auftragsheader.
             /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung.

         /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus.

::
:: Auftragsoptionen:
::
  /JOB:Auftragsname :: šbernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei.
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei.
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben.
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben.
                /IF :: Schlieát die folgenden Dateien ein.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows                              
-------------------------------------------------------------------------------

  Gestartet: Sonntag, 16. April 2017 20:26:03
             Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen]

             Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
               Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
              Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard
                       ist "*.*")

::
:: Kopieroptionen:
::
                 /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren
                       Unterverzeichnisse.
                 /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschlieálich leerer
                       Unterverzeichnisse.
             /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der 
                       Quellverzeichnisstruktur.

                 /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus.
                 /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus.
                /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer
                       Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet.
                 /J :: kopieren mit ungepuffertem E/A (empfohlen für sehr groáe
                       Dateien).
            /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus.

    /COPY:copyflags :: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden
                       sollen (der Standard ist "/COPY:DAT").
                       (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).
                       (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, 
                       U=šberwachungsinformationen).

 
               /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen 
                       (entspricht "/COPY:DATS").
           /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen
                       (entspricht "/COPY:DATSOU").
            /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen 
                       (hilfreich in Verbindung mit "/PURGE").
            /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch 
                       in ausgelassenen Dateien.
            /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen 
                       Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.

             /PURGE :: L”scht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle
                       nicht mehr vorhanden sind.
               /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur
                       (Entspricht "/E" mit "/PURGE").

               /MOV :: Verschiebt Dateien 
                       (l”scht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle).
              /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse 
                       (l”scht sie nach dem Kopieren an der Quelle).

     /A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien 
                       hinzu.
     /A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute aus kopierten
                       Dateien.

            /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit 
                       einer Länge von Null.
               /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 
                       8.3 FAT-Dateinamen.
               /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade 
                       (> 256 Zeichen).

             /MON:n :: šberwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr 
                       als n änderungen gefunden werden.
             /MOT:m :: šberwacht die Quelle. Wird bei einer änderung erneut 
                       ausgeführt in m Minuten.

      /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge 
                       gestartet werden k”nnen.
                /PF :: šberprüft die Ausführungsstunden pro Datei 
                       (nicht pro Durchgang).

             /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen 
                       Verbindungen Bandbreite freizugeben.

                /SL :: Kopiert symbolische Verknüpfungen gegenüber dem Ziel.

            /MT[:n] :: Multithreadkopien mit n Threads erstellen 
                       (Standardwert: "8").
                       n muss zwischen 1 und 128 (einschlieálich) liegen.
                       Die Option ist nicht mit "/IPG" und "/EFSRAW" kompatibel.
                       Die Ausgabe kann mit "/LOG" umgeleitet werden, um eine 
                       bessere Leistung zu erzielen.

/DCOPY:Kopierflag[s] :: zu kopierende Elemente für Verzeichnisse
                        (Standard: "/DCOPY:DA").
                       (Kopierflags: D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).

           /NODCOPY :: kopiert keine Verzeichnisinformationen
                       (standardmäáig wird "/DCOPY:DA" ausgeführt).

         /NOOFFLOAD :: Dateien werden ohne den Windows-Kopieabladungs-
                       mechanismus kopiert.

::
:: Dateiauswahloptionen:
::
                 /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut.
                 /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt
                       das Attribut zurück.
     /IA:[RASHCNETO]:: Schlieát nur Dateien ein, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.
     /XA:[RASHCNETO]:: Schlieát Dateien aus, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.

    /XF Datei[Datei]:: Schlieát Dateien aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen.
    /XD Verz.[Verz.]:: Schlieát Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden übereinstimmen.

                /XC :: Schlieát geänderte Dateien aus.
                /XN :: Schlieát neuere Dateien aus.
                /XO :: Schlieát ältere Dateien aus.
                /XX :: Schlieát zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus.
                /XL :: Schlieát einsame Dateien und Verzeichnisse aus.
                /IS :: Schlieát identische Dateien ein.
                /IT :: Schlieát optimierte Dateien ein.

             /MAX:n :: Maximale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die gr”áer
                       als n Bytes sind.
             /MIN:n :: Minimale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die kleiner
                       als n Bytes sind.

          /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schlieát Dateien aus, die älter
                       als n Tage/Datum sind.
          /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schlieát Dateien aus, die neuer
                       als n Tage/Datum sind.
          /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n nicht verwendet wurden.
          /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n verwendet wurden.
                       (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist 
                       n = Datum im Format JJJJMMTT).

                /XJ :: Schlieát Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise
                       standardmäáig eingeschlossen).

               /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus 
                       (Granularität von zwei Sekunden).
               /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund
                       der Sommerzeit.

               /XJD :: Schlieát Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus.
               /XJF :: Schlieát Abzweigungspunkte für Dateien aus.
::
:: Wiederholungsoptionen:
::
               /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften
                       Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million.
               /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen.
                       Der Standardwert ist 30 Sekunden.

               /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als
                       Standardeinstellungen.

               /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden
                       (Wiederholungsfehler 67).

::
:: Protokollierungsoptionen :
::
                 /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge 
                       ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gel”scht.
                 /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die 
                       ausgewählten Dateien.
                 /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen 
                       Dateien.
                /TS :: Schlieát Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein.
                /FP :: Schlieát den vollständigen Pfadnamen von Dateien in
                       die Ausgabe ein.
             /BYTES :: Gibt GrӇen in Bytes aus.

                /NS :: Keine GrӇe - DateigrӇen werden nicht protokolliert.
                /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert.
               /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert.
               /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht
                       protokolliert.

                /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird
                       nicht angezeigt.
               /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien 
                       an.

         /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das
                       vorhandene Protokoll).
        /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

      /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus
                       (überschreibt das vorhandene Protokoll).
     /UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus 
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

               /TEE :: Gibt Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei 
                       aus.

               /NJH :: Kein Auftragsheader.
               /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung.

           /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus.

::
:: Auftragsoptionen:
::
  /JOB:Auftragsname :: šbernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei.
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei.
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung
                       der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben.
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben.
                /IF :: Schlieát die folgenden Dateien ein.

::
:: Hinweise:
::
       Bei Verwendung von /PURGE oder /MIR für das Stammverzeichnis des Volumes 
       wird Robocopy veranlasst, den angeforderten Vorgang auch auf Dateien im 
       Verzeichnis " System Volume Information" anzuwenden. Wenn dies nicht 
       beabsichtigt ist, kann Robocopy mit dem Schalter "/XD" veranlasst werden, 
       dieses Verzeichnis zu überspringen.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows                              
-------------------------------------------------------------------------------

  Gestartet: Sonntag, 16. April 2017 20:26:57
             Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen]

             Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
               Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder
                       \\Server\Freigabe\Pfad)
              Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard
                       ist "*.*")

::
:: Kopieroptionen:
::
                 /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren
                       Unterverzeichnisse.
                 /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschlieálich leerer
                       Unterverzeichnisse.
             /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der 
                       Quellverzeichnisstruktur.

                 /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus.
                 /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus.
                /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer
                       Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet.
                 /J :: kopieren mit ungepuffertem E/A (empfohlen für sehr groáe
                       Dateien).
            /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus.

    /COPY:copyflags :: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden
                       sollen (der Standard ist "/COPY:DAT").
                       (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).
                       (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, 
                       U=šberwachungsinformationen).

 
               /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen 
                       (entspricht "/COPY:DATS").
           /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen
                       (entspricht "/COPY:DATSOU").
            /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen 
                       (hilfreich in Verbindung mit "/PURGE").
            /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch 
                       in ausgelassenen Dateien.
            /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen 
                       Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.

             /PURGE :: L”scht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle
                       nicht mehr vorhanden sind.
               /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur
                       (Entspricht "/E" mit "/PURGE").

               /MOV :: Verschiebt Dateien 
                       (l”scht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle).
              /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse 
                       (l”scht sie nach dem Kopieren an der Quelle).

     /A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien 
                       hinzu.
     /A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute aus kopierten
                       Dateien.

            /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit 
                       einer Länge von Null.
               /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 
                       8.3 FAT-Dateinamen.
               /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade 
                       (> 256 Zeichen).

             /MON:n :: šberwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr 
                       als n änderungen gefunden werden.
             /MOT:m :: šberwacht die Quelle. Wird bei einer änderung erneut 
                       ausgeführt in m Minuten.

      /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge 
                       gestartet werden k”nnen.
                /PF :: šberprüft die Ausführungsstunden pro Datei 
                       (nicht pro Durchgang).

             /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen 
                       Verbindungen Bandbreite freizugeben.

                /SL :: Kopiert symbolische Verknüpfungen gegenüber dem Ziel.

            /MT[:n] :: Multithreadkopien mit n Threads erstellen 
                       (Standardwert: "8").
                       n muss zwischen 1 und 128 (einschlieálich) liegen.
                       Die Option ist nicht mit "/IPG" und "/EFSRAW" kompatibel.
                       Die Ausgabe kann mit "/LOG" umgeleitet werden, um eine 
                       bessere Leistung zu erzielen.

/DCOPY:Kopierflag[s] :: zu kopierende Elemente für Verzeichnisse
                        (Standard: "/DCOPY:DA").
                       (Kopierflags: D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).

           /NODCOPY :: kopiert keine Verzeichnisinformationen
                       (standardmäáig wird "/DCOPY:DA" ausgeführt).

         /NOOFFLOAD :: Dateien werden ohne den Windows-Kopieabladungs-
                       mechanismus kopiert.

::
:: Dateiauswahloptionen:
::
                 /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut.
                 /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt
                       das Attribut zurück.
     /IA:[RASHCNETO]:: Schlieát nur Dateien ein, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.
     /XA:[RASHCNETO]:: Schlieát Dateien aus, bei denen eines der Attribute
                       festgelegt ist.

    /XF Datei[Datei]:: Schlieát Dateien aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen.
    /XD Verz.[Verz.]:: Schlieát Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen
                       Namen/Pfaden übereinstimmen.

                /XC :: Schlieát geänderte Dateien aus.
                /XN :: Schlieát neuere Dateien aus.
                /XO :: Schlieát ältere Dateien aus.
                /XX :: Schlieát zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus.
                /XL :: Schlieát einsame Dateien und Verzeichnisse aus.
                /IS :: Schlieát identische Dateien ein.
                /IT :: Schlieát optimierte Dateien ein.

             /MAX:n :: Maximale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die gr”áer
                       als n Bytes sind.
             /MIN:n :: Minimale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die kleiner
                       als n Bytes sind.

          /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schlieát Dateien aus, die älter
                       als n Tage/Datum sind.
          /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schlieát Dateien aus, die neuer
                       als n Tage/Datum sind.
          /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n nicht verwendet wurden.
          /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien
                       aus, die seit n verwendet wurden.
                       (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist 
                       n = Datum im Format JJJJMMTT).

                /XJ :: Schlieát Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise
                       standardmäáig eingeschlossen).

               /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus 
                       (Granularität von zwei Sekunden).
               /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund
                       der Sommerzeit.

               /XJD :: Schlieát Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus.
               /XJF :: Schlieát Abzweigungspunkte für Dateien aus.
::
:: Wiederholungsoptionen:
::
               /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften
                       Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million.
               /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen.
                       Der Standardwert ist 30 Sekunden.

               /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als
                       Standardeinstellungen.

               /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden
                       (Wiederholungsfehler 67).

::
:: Protokollierungsoptionen :
::
                 /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge 
                       ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gel”scht.
                 /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die 
                       ausgewählten Dateien.
                 /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen 
                       Dateien.
                /TS :: Schlieát Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein.
                /FP :: Schlieát den vollständigen Pfadnamen von Dateien in
                       die Ausgabe ein.
             /BYTES :: Gibt GrӇen in Bytes aus.

                /NS :: Keine GrӇe - DateigrӇen werden nicht protokolliert.
                /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert.
               /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert.
               /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht
                       protokolliert.

                /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird
                       nicht angezeigt.
               /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien 
                       an.

         /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das
                       vorhandene Protokoll).
        /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

      /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus
                       (überschreibt das vorhandene Protokoll).
     /UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus 
                       (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

               /TEE :: Gibt Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei 
                       aus.

               /NJH :: Kein Auftragsheader.
               /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung.

           /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus.

::
:: Auftragsoptionen:
::
  /JOB:Auftragsname :: šbernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei.
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei.
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung
                       der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben.
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben.
                /IF :: Schlieát die folgenden Dateien ein.

::
:: Hinweise:
::
       Bei Verwendung von /PURGE oder /MIR für das Stammverzeichnis des Volumes 
       wird Robocopy veranlasst, den angeforderten Vorgang auch auf Dateien im 
       Verzeichnis " System Volume Information" anzuwenden. Wenn dies nicht 
       beabsichtigt ist, kann Robocopy mit dem Schalter "/XD" veranlasst werden, 
       dieses Verzeichnis zu überspringen.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren für Windows                              
-------------------------------------------------------------------------------

  Gestartet: Sun Apr 16 20:28:26 2017

        Syntax :: ROBOCOPY Quelle Ziel [Datei [Datei]...] [Optionen]

        Quelle :: Quellverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad)
          Ziel :: Zielverzeichnis (Laufwerk:\Pfad oder \\Server\Freigabe\Pfad)
         Datei :: Zu kopierende Dateien (Namen/Platzhalter: Standard ist "*.*")

::
:: Kopieroptionen:
::
            /S :: Kopiert Unterverzeichnisse, jedoch keine leeren Unterverzeichnisse.
            /E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschlieálich leerer Unterverzeichnisse.
        /LEV:n :: Kopiert nur die obersten Ebenen der Quellverzeichnisstruktur.

            /Z :: Kopiert Dateien im Neustartmodus.
            /B :: Kopiert Dateien im Sicherungsmodus.
           /ZB :: Verwendet den Neustartmodus. Im Fall einer Zugriffsverweigerung wird der Sicherungsmodus verwendet.
       /EFSRAW :: Kopiert alle verschlüsselten Dateien im EFS RAW-Modus.

/COPY:copyflags:: Gibt an, welche Inhalte für Dateien kopiert werden sollen (der Standard ist "/COPY:DAT").
                  (Kopierflags : D=Daten, A=Attribute, T=Zeitstempel).
                  (S=Sicherheit=NTFS-ACLs, O=Besitzerinformationen, U=šberwachungsinformationen).

      /DCOPY:T :: Kopiert Verzeichniszeitstempel.

          /SEC :: Kopiert Dateien mit Sicherheitsinformationen (entspricht "/COPY:DATS").
      /COPYALL :: Kopiert alle Dateiinformationen (entspricht "/COPY:DATSOU").
       /NOCOPY :: Kopiert keine Dateiinformationen (eignet sich für die Verwendung mit "/PURGE").

       /SECFIX :: Korrigiert die Dateisicherheit in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.
       /TIMFIX :: Korrigiert die Uhrzeitangaben für Dateien in allen Dateien, auch in ausgelassenen Dateien.

        /PURGE :: L”scht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle nicht mehr vorhanden sind.
          /MIR :: Spiegelt eine Verzeichnisstruktur (Entspricht "/E" mit "/PURGE").

          /MOV :: Verschiebt Dateien (l”scht Dateien nach dem Kopieren an der Quelle).
         /MOVE :: Verschiebt Dateien UND Verzeichnisse (l”scht sie nach dem Kopieren an der Quelle).

/A+:[RASHCNET] :: Fügt die vorhandenen Attribute den kopierten Dateien hinzu.
/A-:[RASHCNET] :: Entfernt die vorhandenen Attribute von den kopierten Dateien.

       /CREATE :: Erstellt eine Verzeichnisstruktur und nur Dateien mit einer Länge von Null.
          /FAT :: Erstellt Zieldateien nur unter Verwendung von 8.3 FAT-Dateinamen.
          /256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade (> 256 Zeichen).

        /MON:n :: šberwacht die Quelle. Wird erneut ausgeführt, wenn mehr als n änderungen gefunden werden.
        /MOT:m :: šberwacht die Quelle. Wird bei einer änderung erneut ausgeführt in m Minuten.

 /RH:hhmm-hhmm :: Ausführungsstunden - Steuert, wann neue Kopiervorgänge gestartet werden k”nnen.
           /PF :: šberprüft die Ausführungsstunden pro einzelne Datei (nicht pro Durchgang).

        /IPG:n :: Abstand zwischen Paketen (ms), um bei langsamen Verbindungen Bandbreite freizugeben.

           /SL :: Kopiert symbolische Verknüpfungen gegenüber dem Ziel.

       /MT[:n] :: Multithreadkopien mit n Threads erstellen (Standardwert: 8).
                  n muss zwischen 1 und 128 (jeweils einschlieálich) liegen.
                  Die Option ist nicht mit "/IPG" und "/EFSRAW" kompatibel.
                  Die Ausgabe kann mit "/LOG" umgeleitet werden,
                  um eine bessere Leistung zu erzielen.

::
:: Dateiauswahloptionen:
::
            /A :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut.
            /M :: Kopiert nur Dateien mit dem "Archive"-Attribut und setzt das Attribut zurück.
/IA:[RASHCNETO]:: Schlieát nur Dateien ein, bei denen eines der Attribute festgelegt ist.
/XA:[RASHCNETO]:: Schlieát Dateien aus, bei denen eines der Attribute festgelegt ist.

/XF Datei[Datei]:: Schlieát Dateien aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden/Platzhaltern übereinstimmen.
/XD Verz.[Verz.]:: Schlieát Verzeichnisse aus, die mit den angegebenen Namen/Pfaden übereinstimmen.

           /XC :: Schlieát geänderte Dateien aus.
           /XN :: Schlieát neuere Dateien aus.
           /XO :: Schlieát ältere Dateien aus.
           /XX :: Schlieát zusätzliche Dateien und Verzeichnisse aus.
           /XL :: Schlieát einsame Dateien und Verzeichnisse aus.
           /IS :: Schlieát identische Dateien ein.
           /IT :: Schlieát optimierte Dateien ein.

        /MAX:n :: Maximale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die gr”áer als n Bytes sind.
        /MIN:n :: Minimale Dateigr”áe - schlieát Dateien aus, die kleiner als n Bytes sind.

     /MAXAGE:n :: Maximales Dateialter - schlieát Dateien aus, die älter als n Tage/Datum sind.
     /MINAGE:n :: Minimales Dateialter - schlieát Dateien aus, die neuer als n Tage/Datum sind.
     /MAXLAD:n :: Maximales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien aus, die seit n nicht verwendet wurden.
     /MINLAD:n :: Minimales Datum des letztes Zugriffs - schlieát Dateien aus, die seit n verwendet wurden.
                  (Wenn n < 1900, dann ist n = n Tage, andernfalls ist n = Datum im Format JJJJMMTT).

           /XJ :: Schlieát Abzweigungspunkte aus (werden normalerweise standardmäáig eingeschlossen).

          /FFT :: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus (Granularität von zwei Sekunden).
          /DST :: Kompensiert Zeitunterschiede von einer Stunden aufgrund der Sommerzeit.

          /XJD :: Schlieát Abzweigungspunkte für Verzeichnisse aus.
          /XJF :: Schlieát Abzweigungspunkte für Dateien aus.

::
:: Wiederholungsoptionen:
::
          /R:n :: Anzahl von Wiederholungsversuchen bei fehlerhaften Kopiervorgängen. Der Standardwert ist 1 Million.
          /W:n :: Wartezeit zwischen Wiederholungsversuchen. Der Standardwert ist 30 Sekunden.

          /REG :: Speichert "/R:n" und "/W:n" in der Registrierung als Standardeinstellungen.

          /TBD :: Wartet darauf, dass Freigabenamen definiert werden (Wiederholungsfehler 67).

::
:: Protokollierungsoptionen :
::
            /L :: Listet nur auf. Es werden keine Kopiervorgänge ausgeführt, Zeitstempel erstellt oder Dateien gel”scht.
            /X :: Meldet alle zusätzlichen Dateien, nicht nur die ausgewählten Dateien.
            /V :: Erstellt eine ausführliche Ausgabe mit ausgelassenen Dateien.
           /TS :: Schlieát Zeitstempel von Quelldateien in die Ausgabe ein.
           /FP :: Schlieát den vollständigen Pfadnamen von Dateien in die Ausgabe ein.
        /BYTES :: Gibt GrӇen in Bytes aus.

           /NS :: Keine GrӇe - DateigrӇen werden nicht protokolliert.
           /NC :: Keine Klasse - Dateiklassen werden nicht protokolliert.
          /NFL :: Keine Dateiliste - Dateinamen werden nicht protokolliert.
          /NDL :: Keine Verzeichnisliste - Verzeichnisnamen werden nicht protokolliert.

           /NP :: Kein Status - der Prozentsatz kopierter Elemente wird nicht angezeigt.
          /ETA :: Zeigt die ungefähre Empfangszeit der kopierten Dateien an.

    /LOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (überschreibt das vorhandene Protokoll).
   /LOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

 /UNILOG:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (überschreibt das vorhandene Protokoll).
/UNILOG+:Datei :: Gibt den Status der Protokolldatei als UNICODE aus (wird an das vorhandene Protokoll angefügt).

          /TEE :: Gibt Daten in das Konsolenfenster und die Protokolldatei aus.

          /NJH :: Kein Auftragsheader.
          /NJS :: Keine Auftragszusammenfassung.

      /UNICODE :: Gibt den Status als UNICODE aus.

::
:: Auftragsoptionen:
::
  /JOB:Auftragsname :: šbernimmt Parameter aus der angegebenen Auftragsdatei.
 /SAVE:Auftragsname :: Speichert Parameter in der angegebenen Auftragsdatei.
              /QUIT :: Beendet den Vorgang nach der Verarbeitung der Befehlszeile (zum Anzeigen von Parametern). 
              /NOSD :: Es ist kein Quellverzeichnis angegeben.
              /NODD :: Es ist kein Zielverzeichnis angegeben.
                /IF :: Schlieát die folgenden Dateien ein.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robust File Copy for Windows     ::     Version XP010
-------------------------------------------------------------------------------

  Started : Sun Apr 16 20:33:14 2017

              Usage :: ROBOCOPY source destination [file [file]...] [options]

             source :: Source Directory (drive:\path or \\server\share\path).
        destination :: Destination Dir  (drive:\path or \\server\share\path).
               file :: File(s) to copy  (names/wildcards: default is "*.*").

::
:: Copy options :
::
                 /S :: copy Subdirectories, but not empty ones.
                 /E :: copy subdirectories, including Empty ones.
             /LEV:n :: only copy the top n LEVels of the source directory tree.

                 /Z :: copy files in restartable mode.
                 /B :: copy files in Backup mode.
                /ZB :: use restartable mode; if access denied use Backup mode.

  /COPY:copyflag[s] :: what to COPY (default is /COPY:DAT).
                       (copyflags : D=Data, A=Attributes, T=Timestamps).
                       (S=Security=NTFS ACLs, O=Owner info, U=aUditing info).

               /SEC :: copy files with SECurity (equivalent to /COPY:DATS).
           /COPYALL :: COPY ALL file info (equivalent to /COPY:DATSOU).
            /NOCOPY :: COPY NO file info (useful with /PURGE).

             /PURGE :: delete dest files/dirs that no longer exist in source.
               /MIR :: MIRror a directory tree (equivalent to /E plus /PURGE).

               /MOV :: MOVe files (delete from source after copying).
              /MOVE :: MOVE files AND dirs (delete from source after copying).

       /A+:[RASHNT] :: add the given Attributes to copied files.
       /A-:[RASHNT] :: remove the given Attributes from copied files.

            /CREATE :: CREATE directory tree and zero-length files only.
               /FAT :: create destination files using 8.3 FAT file names only.
               /FFT :: assume FAT File Times (2-second granularity).
               /256 :: turn off very long path (> 256 characters) support.

             /MON:n :: MONitor source; run again when more than n changes seen.
             /MOT:m :: MOnitor source; run again in m minutes Time, if changed.

      /RH:hhmm-hhmm :: Run Hours - times when new copies may be started.
                /PF :: check run hours on a Per File (not per pass) basis.

             /IPG:n :: Inter-Packet Gap (ms), to free bandwidth on slow lines.

::
:: File Selection Options :
::
                 /A :: copy only files with the Archive attribute set.
                 /M :: copy only files with the Archive attribute and reset it.
    /IA:[RASHCNETO] :: Include only files with any of the given Attributes set.
    /XA:[RASHCNETO] :: eXclude files with any of the given Attributes set.

 /XF file [file]... :: eXclude Files matching given names/paths/wildcards.
 /XD dirs [dirs]... :: eXclude Directories matching given names/paths.

                /XC :: eXclude Changed files.
                /XN :: eXclude Newer files.
                /XO :: eXclude Older files.
                /XX :: eXclude eXtra files and directories.
                /XL :: eXclude Lonely files and directories.
                /IS :: Include Same files.
                /IT :: Include Tweaked files.

             /MAX:n :: MAXimum file size - exclude files bigger than n bytes.
             /MIN:n :: MINimum file size - exclude files smaller than n bytes.

          /MAXAGE:n :: MAXimum file AGE - exclude files older than n days/date.
          /MINAGE:n :: MINimum file AGE - exclude files newer than n days/date.
          /MAXLAD:n :: MAXimum Last Access Date - exclude files unused since n.
          /MINLAD:n :: MINimum Last Access Date - exclude files used since n.
                       (If n < 1900 then n = n days, else n = YYYYMMDD date).

                /XJ :: eXclude Junction points. (normally included by default).

::
:: Retry Options :
::
               /R:n :: number of Retries on failed copies: default 1 million.
               /W:n :: Wait time between retries: default is 30 seconds.

               /REG :: Save /R:n and /W:n in the Registry as default settings.

               /TBD :: wait for sharenames To Be Defined (retry error 67).

::
:: Logging Options :
::
                 /L :: List only - don't copy, timestamp or delete any files.
                 /X :: report all eXtra files, not just those selected.
                 /V :: produce Verbose output, showing skipped files.
                /TS :: include source file Time Stamps in the output.
                /FP :: include Full Pathname of files in the output.

                /NS :: No Size - don't log file sizes.
                /NC :: No Class - don't log file classes.
               /NFL :: No File List - don't log file names.
               /NDL :: No Directory List - don't log directory names.

                /NP :: No Progress - don't display % copied.
               /ETA :: show Estimated Time of Arrival of copied files.

          /LOG:file :: output status to LOG file (overwrite existing log).
         /LOG+:file :: output status to LOG file (append to existing log).

               /TEE :: output to console window, as well as the log file.

               /NJH :: No Job Header.
               /NJS :: No Job Summary.

::
:: Job Options :
::
       /JOB:jobname :: take parameters from the named JOB file.
      /SAVE:jobname :: SAVE parameters to the named job file
              /QUIT :: QUIT after processing command line (to view parameters). 
              /NOSD :: NO Source Directory is specified.
              /NODD :: NO Destination Directory is specified.
                /IF :: Include the following Files.
-------------------------------------------------------------------------------
   ROBOCOPY     ::     Robust File Copy for Windows     ::     Version XP010
-------------------------------------------------------------------------------

  Started : Sun Apr 16 20:32:45 2017

              Usage :: ROBOCOPY source destination [file [file]...] [options]

             source :: Source Directory (drive:\path or \\server\share\path).
        destination :: Destination Dir  (drive:\path or \\server\share\path).
               file :: File(s) to copy  (names/wildcards: default is "*.*").

::
:: Copy options :
::
                 /S :: copy Subdirectories, but not empty ones.
                 /E :: copy subdirectories, including Empty ones.
             /LEV:n :: only copy the top n LEVels of the source directory tree.

                 /Z :: copy files in restartable mode.
                 /B :: copy files in Backup mode.
                /ZB :: use restartable mode; if access denied use Backup mode.

  /COPY:copyflag[s] :: what to COPY (default is /COPY:DAT).
                       (copyflags : D=Data, A=Attributes, T=Timestamps).
                       (S=Security=NTFS ACLs, O=Owner info, U=aUditing info).

               /SEC :: copy files with SECurity (equivalent to /COPY:DATS).
           /COPYALL :: COPY ALL file info (equivalent to /COPY:DATSOU).
            /NOCOPY :: COPY NO file info (useful with /PURGE).

             /PURGE :: delete dest files/dirs that no longer exist in source.
               /MIR :: MIRror a directory tree (equivalent to /E plus /PURGE).

               /MOV :: MOVe files (delete from source after copying).
              /MOVE :: MOVE files AND dirs (delete from source after copying).

       /A+:[RASHNT] :: add the given Attributes to copied files.
       /A-:[RASHNT] :: remove the given Attributes from copied files.

            /CREATE :: CREATE directory tree and zero-length files only.
               /FAT :: create destination files using 8.3 FAT file names only.
               /FFT :: assume FAT File Times (2-second granularity).
               /256 :: turn off very long path (> 256 characters) support.

             /MON:n :: MONitor source; run again when more than n changes seen.
             /MOT:m :: MOnitor source; run again in m minutes Time, if changed.

      /RH:hhmm-hhmm :: Run Hours - times when new copies may be started.
                /PF :: check run hours on a Per File (not per pass) basis.

             /IPG:n :: Inter-Packet Gap (ms), to free bandwidth on slow lines.

::
:: File Selection Options :
::
                 /A :: copy only files with the Archive attribute set.
                 /M :: copy only files with the Archive attribute and reset it.
    /IA:[RASHCNETO] :: Include only files with any of the given Attributes set.
    /XA:[RASHCNETO] :: eXclude files with any of the given Attributes set.

 /XF file [file]... :: eXclude Files matching given names/paths/wildcards.
 /XD dirs [dirs]... :: eXclude Directories matching given names/paths.

                /XC :: eXclude Changed files.
                /XN :: eXclude Newer files.
                /XO :: eXclude Older files.
                /XX :: eXclude eXtra files and directories.
                /XL :: eXclude Lonely files and directories.
                /IS :: Include Same files.
                /IT :: Include Tweaked files.

             /MAX:n :: MAXimum file size - exclude files bigger than n bytes.
             /MIN:n :: MINimum file size - exclude files smaller than n bytes.

          /MAXAGE:n :: MAXimum file AGE - exclude files older than n days/date.
          /MINAGE:n :: MINimum file AGE - exclude files newer than n days/date.
          /MAXLAD:n :: MAXimum Last Access Date - exclude files unused since n.
          /MINLAD:n :: MINimum Last Access Date - exclude files used since n.
                       (If n < 1900 then n = n days, else n = YYYYMMDD date).

                /XJ :: eXclude Junction points. (normally included by default).

::
:: Retry Options :
::
               /R:n :: number of Retries on failed copies: default 1 million.
               /W:n :: Wait time between retries: default is 30 seconds.

               /REG :: Save /R:n and /W:n in the Registry as default settings.

               /TBD :: wait for sharenames To Be Defined (retry error 67).

::
:: Logging Options :
::
                 /L :: List only - don't copy, timestamp or delete any files.
                 /X :: report all eXtra files, not just those selected.
                 /V :: produce Verbose output, showing skipped files.
                /TS :: include source file Time Stamps in the output.
                /FP :: include Full Pathname of files in the output.

                /NS :: No Size - don't log file sizes.
                /NC :: No Class - don't log file classes.
               /NFL :: No File List - don't log file names.
               /NDL :: No Directory List - don't log directory names.

                /NP :: No Progress - don't display % copied.
               /ETA :: show Estimated Time of Arrival of copied files.

          /LOG:file :: output status to LOG file (overwrite existing log).
         /LOG+:file :: output status to LOG file (append to existing log).

               /TEE :: output to console window, as well as the log file.

               /NJH :: No Job Header.
               /NJS :: No Job Summary.

::
:: Job Options :
::
       /JOB:jobname :: take parameters from the named JOB file.
      /SAVE:jobname :: SAVE parameters to the named job file
              /QUIT :: QUIT after processing command line (to view parameters). 
              /NOSD :: NO Source Directory is specified.
              /NODD :: NO Destination Directory is specified.
                /IF :: Include the following Files.
Verfügbar unter
Windows 10, Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista, Windows 2016 Server, Windows 2012 R2 Server, Windows 2008 R2 Server, Windows 2003 Resource Kit, Windows 2003 R2 Server

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.