ecodes
  CMD Befehle
suche:
 
        Startseite
        CMD Bereich
        C++ Builder Snippets
        Admin Resource
        Linux Befehle und Tipps
        Tipps veröffnetlichen
        Subnetting
        Downloads
        Kontakt
        suche
        Über diesen Seiten


  Viello
  Antonis Dos Tutorials


  Gesamt: 1331844 Besucher
  Heute: 67 Besucher
  Gestern: 596 Besucher

  Eigene IP:   54.167.138.53

  Erstellen von einem neuen Verzeichnis

Sortierung des Standard Input

Anzeige der Computernamen oder freigegebenen Ressourcen von Netzwerk oder Domänencomputern

Erstellen oder löschen einer Netzwerkfreigabe.


g
 
CMD Bereich
er
Befehl
r CMD Befehl

Bewertung: dfh dfh dfh fgj fgi
Bewertungen: 3
Seitenaufrufe: 24390

  t Befehl
        telnet

  - Kurzbeschreibung
  Kommunikation mit einem Remotecomputer der den Telnetdienst ausführt
  s

  - Beschreibung
  Kommunikation mit einem Remotecomputer der den Telnetdienst ausführt.
Dieser Befehl kann auch zum Testen von eMail Servern benutzt werden, ein entsprechendes Beispiel ist angefügt.

telnet [-a] [-e Escapezeichen] [-f Protokolldatei] [-l Benutzer] [-t Begriff] [Host [Port] ]

-a      
Automatische Anmeldung. Identisch mit Option -l, verwendet aber den Namen des aktuell angemeldeten Benutzers.

-e     
Escapezeichen, um Telnet-Clientbefehlseingabe einzugeben.

-f      
Dateiname zur Protokollierung des Clients.

-l     
Gibt den Benutzernamen der für die Anmeldung auf einem Remotesystem verwendet wird. Erfordert, dass das Remotesystem die Option TELNET ENVIRON unterstützt.

-t     
Gibt den Terminaltyp an. Unterstützt werden nur die Typen: vt100, vt52, ansi und vtnt.

Host   
Gibt den Namen oder die IP Adresse des Remotecomputers an, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll.

Port   
Gibt die Portnummer oder den Dienstnamen an.

z.B.
Telnet zum versenden von eMails.
In diesem Beispiel wird eine eMail über den Server "Testserver" versendet, die Verbindung erfolgt auf dem SMTP Port 25.
Das Versenden von Mails auf diese Art dient nur zu Testzwecken und wird auf vielen Servern aufgrund der fehlenden Authentifizierung nicht funktionieren.
Es soll lediglich den Einsatz von Telnet demonstrieren.


Verbindung am Server auf Port 25 der Server sollte nach Eingabe eine Statusmeldung mit der Nummer 220 ausgeben.

Bestätigung am Server. Der Server sollte nach Eingabe eine Statusmeldung mit der Nummer 250 ausgeben.

Angabe der Absender Mailadresse:

Angabe der Empfänger Mailadresse:

Das System darüber informieren dass wir mit der Eingabe des Textes beginnen wollen.

Eingabe des Mailtextes den Betreff geben Sie dann durch Angabe von "subject:" an.
Beendet wird die Texteingabe durch die Return Taste, einen Punkt "." und nochmalige Return Taste

Bei den meisten Systemen wird die Mail sofort gesendet, bei anderen erst beim verlassen durch quit.

  d
  - Besondere Hinweise
  Der Telnet Client muss unter Vista eventuell von der CD nachinstalliert werden.

Vorhandene Parameter können je nach verwendeter Version oder Betriebssystem abweichen.
  d

  t Verfügbarkeit
 
Win95 nicht geprüft Win98 verfügbar
WinME nicht geprüft WinNT4 verfügbar
WinNT4 Server verfügbar Win2000 verfügbar
Win2000 Server verfügbar WinXP verfügbar
Win2003 Server verfügbar Win Vista verfügbar


Befehl eingesendet am: 03.01.2008
Autor: 300        


vb

g
   
Copyright by www.ecodes.de

cbuilder.html   adminres.html   linux.html   CMDBef.html   
sitemap.xml   sitemap1.xml   sitemap2.xml